Senioren-Pflege oder Pflegeheim?

Das Thema Pflege und Pflegekräfte beschäftigt immer mehr Menschen, denn einmal werden die Menschen immer älter und die Zahl der älteren Menschen steigt immer mehr. Und noch ein Problem taucht immer wieder auf. Die Familie, wie sie in der früheren Form bestand, gibt es nicht mehr so oft. Die Kinder sind oft arbeitsbedingt in anderen Städten wohnhaft, sodass sie eine Pflege der älteren Menschen nicht praktizieren können. So bleibt den älteren Menschen oft nichts anderes übrig, als in einem Pflegeheim unterzukommen oder eine Pflegekraft einzustellen.

Pflegeheim oder Pflege daheim?

Wenn Ihre Eltern ein Alter erreicht haben, in dem es ihnen schwerfällt, das tägliche Leben zu meistern, stellt sich sehr schnell die Frage, wie soll es weitergehen? Sie sind berufstätig und so für eine richtige Pflege nicht geeignet. Zehn bis zwölf Stunden Abwesenheit von zu Hause sind keine Grundlage für eine Pflege, die wenigstens für die einfachsten Pflege- und Hilfsarbeiten ausreicht. Sind Ihre Eltern dazu noch krank, sodass sie medizinische Fürsorge brauchen, gibt es eigentlich nur die Frage: Umzug in ein Pflegeheim oder einen Pflegedienst bestellen. Aber gerade hier die richtige Entscheidung zu treffen fällt oftmals nicht leicht, denn es hieße, die Eltern aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen. Alternativ dazu gäbe es die Möglichkeit, eine Pflegekraft zu bestellen. Dabei ließen sich viele Probleme eingrenzen, denn Sie wissen dann genau, dass Ihre Eltern gut versorgt werden. Wie und wo finden Sie aber die geeignete Pflegekraft?

Pflegebedürftige zu Hause versorgen

Sie wissen bestimmt auch, dass die Altenpflege ein hart umkämpfter Dienstleistungsbereich ist und deutsche Pflegedienste meist total ausgelastet sind. Aber es bieten sich immer mehr ausländische Pflegedienste an, so zum Beispiel Pflegekräfte aus Polen oder Pflegedienste aus anderen Ländern Osteuropas. Leider werden diese Pflegedienste misstrauisch behandelt, obwohl diese Pflegekräfte ebenfalls sehr gut ausgebildet sind. Auch von den Pflegekassen werden dieses Pflegedienste anerkannt, sodass sie mit ruhigem Gewissen zum Beispiel eine polnische Pflegekraft engagieren können. Der Vorteil wäre, dass diese Pflegekraft 24 Stunden für Ihre Eltern da sein könnte. Damit wäre eine Rundumpflege möglich, die Ihnen die Sorge um die Eltern abnehmen könnte. Für Sie wird es zu Beginn der Pflege etwas gewöhnungsbedürftig sein, dass eine fremde Person 24 Stunden bei den Eltern sein wird, aber durch gute Deutschkenntnisse und medizinischer Kompetenz werden Vorurteile rasch abgebaut sein. Bei einem medizinischen Notfall wäre auch sofortige Hilfe anwesend, ein sehr wesentlicher Faktor in der Altenpflege. Lassen Sie sich beraten und profitieren auch Sie von der ausländischen Dienstleistung, die von immer mehr Menschen in Anspruch genommen wird.

Foto: © Chariclo - Fotolia.com


Letzte Änderung: 12.08.2015

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Senioren-Pflege oder Pflegeheim?"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...