Menschlichkeit - Der Mensch

Oft versuche ich mich zu verstellen, um Eindruck bei dir zu hinterlassen. Ich möchte nicht, dass du siehst, dass ich nicht perfekt bin. Ich habe Angst, dass du merkst, dass ich die gestellte Aufgabe nicht zu deiner oder meiner Zufriedenheit erledigen kann. Ich möchte nicht versagen. Ich möchte so sein, wie du es von mir erwartest. Zumindest glaube ich das. Denn dann bekomme ich deine Liebe, deine Anerkennung. Dann siehst du mich und beachtest mich. Das tut mir gut, dann fühle ich mich stark. Ich möchte nicht dass du siehst, dass ich verletzbar bin.

Menschlichkeit
Bild: Menschlichkeit

Ich bin eifersüchtig, ich halte fest, damit ich den Schmerz des Verlustes nicht ertragen muss. Ich möchte behalten, was mir gehört, da ich sonst Angst habe, dass ich falle… alleine bin. Deshalb halte ich an allem fest, was MIR gehört… an dir, an meinem Beruf und Ansehen, an meinen finanziellen Mitteln und meiner Würde.

Manchmal kann ich deine Kritik nicht ertragen, dass du mich auf Fehler aufmerksam machst. Ich möchte perfekt und schön sein. Ich möchte nicht unterbewertet werden, ich möchte nicht ausgelacht werden, weil ich etwas schlechter gemacht habe, als du. Ich reagiere dann oft gereizt, fühle mich schnell angegriffen, in meinem Stolz verletzt und nehme eine Verteidigungshaltung ein, obwohl es gar nicht nötig gewesen wäre. Das fällt mir dann später erst auf, aber dann möchte ich es nicht mehr zugeben. Ich möchte nicht in meinem Stolz verletzt sein, ich möchte mich nicht klein machen. Denn das könnte peinlich sein, du könntest darüber lachen oder dich über mich stellen.

Ich zweifle oft an meinem Weg, ich habe Angst vor vielen Dingen. Auch möchte ich diese nicht zugeben, weil du dann ebenfalls siehst, dass ich verletzbar bin. Du könntest in meinen Kern sehen, dass ich eine weiche Seele habe, aber wenn du das siehst, bin ich verloren. Du könntest mich zerstören.

Mir wurde beigebracht, mich durchsetzen zu müssen, mich zu wehren und immer meinen Schutzschild aufrecht zu erhalten. Damit dein Ego nicht meines zerstört. Mir wurde beigebracht, alles zu tun um erfolgreich zu sein, um Ruhm und Ansehen zu ernten und Geld zu verdienen und mich gegen andere durchsetzen zu können, wenn nötig mit allen Mitteln. Ich soll meine Meinung durchsetzen, damit nicht auf mir rumgetrampelt wird.

MIR UND DIR wurde beigebracht, uns anders zu zeigen als wir sind, jeden Tag… Und alles nur damit unser Ego befriedigt wird und unser Verstand. Den Verstand, das wunderbare Werkzeug, das wir ich jeden Tag falsch benutzen… Den wir zu selten benutzen, um Ideen umzusetzen und unsere innere Kreativität auf Erden zu bringen, sondern um Probleme gedanklich permanent durchzukauen, bis wir so viel emotionalen Druck aufgebaut haben, dass wir leiden. Probleme, die wir wahrscheinlich mit dem Denken nicht einmal lösen können. Wir benutzen ihn viel zu selten, um unsere Liebe und gegenseitige Hilfe umsetzen, viel öfter benutzen wir ihn, um uns zu wehren, Kriege zu führen, um unser Ego aufrecht zu erhalten. Und alles nur, um Dinge zu ernten, die wir nach dem Tod nicht einmal mitnehmen können. Uns wurde gezeigt, unser wahres ICH zu verbergen. Unsere strahlende Seele, unsere unendliche Liebe zueinander. Richte deine Energie und Aufmerksamkeit von deinen Gedanken, deinem Stolz und Ego in dein Inneres, in deine innere Mitte. Fühle deine Seele. Fühle, wer du wirklich bist. Du bist nicht deine Gedanken, nicht dein Ego.

Handle und sprich nicht unbedacht aus dem gewohnten Muster in deinem Kopf oder der Emotion, die gerade aufkocht. Fühle zuerst in dich hinein, bringt deine Gedanken zum Schweigen. Fühle zuerst, wer du wirklich bist, dann handle und sprich und entfalte dein wahres ICH in dieser Welt. Lass deine Seele wachsen.

Wo auch immer wir herkommen, wo wir gerade sind, egal welcher Religion wir angehören, welche Sprache wir sprechen oder wie wir aussehen mögen. DU und ICH, wir sind mitfühlend, sensibel, hingebungsvoll. Wir sind wunderschön, schöpferisch, talentiert und intelligent. Wir sind Vergebung und Hingabe. Wir sind Wahrheit und Heilung. Wir sind eins, aus derselben Quelle. Wir sind Liebe.

Katharina Keiner


Letzte Änderung: 09.05.2016

www.studio-spiritualitaet-kunst.de
Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Trad. Reiki-Meisterin/Lehrerin Mettlach
Studio für Spiritualität und Kunst
Trad. Reiki-Meisterin/Lehrerin Katharina Strätling
DE - 66693 Mettlach

Studio für Spiritualität und Kunst
Katharina Strätling
Trad. Reiki-Meisterin/Lehrerin
Von-Boch-Liebig-Str. 5 * 66693 Mettlach
http://www.studio-spiritualitaet-kunst.de/
*************************************
Mediale Lebensberatung, auch telefonisch
Kartenlegen
Reikianwendungen
Seminare: Kartenlegen, Trad. Usui Reiki
Spirituelle Kunst
Tattookunst

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Menschlichkeit - Der Mensch"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...