Basenüberschüssige Ernährung

Nahrungsmittel und Lebensmittel mit dem Schwergewicht auf Basen, bzw basische Ernährung, sind für den Organismus enorm wichtig. Diese Form der Ernährung bewirkt eine Entsäuerung, Entschlackung und Darmreinigung im Körper. Grundsätzlich verfolgt eine sogenannte basische Ernährung das Ziel, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers in ausgeglichener Waage zu halten. Ein zu hoher Anteil von sauren Stoffwechselrückständen kann ein Auslöser vieler Leiden werden, die darauf sogar chronisch werden können.

Basenüberschüssige Ernährung
Bild: © Nina Hoff - Fotolia.com

Der Säure-Basen-Haushalt des Körpers

Immer aber mindert die "saure Ernährung" die Energie und die Tatkraft des Orgnaismus der betroffenen Personen. Der Säure-Basen-Haushalt wird in ph-Werten gemessen. Die Mess-Scala reicht von 1 bis 14. Ein Wert von 7 gilt als (ph-) neutral und erstrebenswert. Mit diesem Messwert ist der Säure-Basen-Haushalt des Körpers im grünen Bereich. Alle Werte unter 7 bedeuten sauer und alle Werte über 7 bedeuten demzufolge basisch.

Einfluss auf das Bindegewebe des Menschen

Allerdings verlangt jeder Teil des gesamten Organismus nach einem speziellen sauren oder basischen Zustand. Basisch sollen unter anderem sein:

  • das Bindegewebe
  • der Dünndarm
  • die Lymphe, die Galle
  • und das Blut.

Dagegen sollen diese Organe leicht sauer sein:

  • der Dickdarm
  • der Magen
  • und die Scheide der Frau

Die Säure-Basen-Werte können getrennt für jeden Bereich festgestellt werden.

Chronische Übersäuerung

Eine dauerhafte chronische Übersäuerung der einzelnen Organe des Körpers muss beseitigt werden. Wenn die Übersäuerung im Blut entsteht, dann handelt es sich sogar um die lebensgefährliche Diagnose Azidose. In anderen Organen entsteht bei einer Übersäuerung keine keine Lebensgefahr, sondern "nur" krankhafte Symptome und kraftraubende Lebensumstände.

Einige Beispiele für gesundheitliche Probleme

Bei Übersäuerung sind oft die Ausscheidungsorgane überlastet. Nicht alle Schlacken verlassen vollständig den Körper und setzen sich dann an verschiedenen Stellen ab. Ist einer dieser befallenen Orte bereits vollend belegt, wandern die Schläcken zum nächsten Ort und besetzen oder verstopfen diesen, usw...

Hier einige Beispiele für die Folgen:

  • Die Schlacken verstopfen die Blutgefäße: Bluthochdruck entsteht.
  • Die Schlacken blockieren die Gelenke: es entstehen Arthrose, Gicht und Rheuma.
  • Die Schlacken belasten die Nieren und die Galle: es bilden sich Nierensteine und Gallensteine.
  • Die Schlacken lagern sich auf der Augennetzhaut ab: die Sehschwäche verstärkt sich.
  • Die Schlacken nisten an Haarwurzeln an: die Haare fallen aus.

Schlacken können auch die Ursache für Hautausschlag, Allergien und Blähungen etc. sein. Diese und noch andere Leiden wegen Übersäuerung sind nicht unheilbar.

Der Säure-Basen - Ernährungsplan - DOs & DON'Ts

Wichtig wird dann im Fall einer Verstopfungen durch die Schlacken die richtige Ernährumg mithilfe eines korrekten Säure-Basen-Ernährungsplans. Im Prinzip kann sich bereits allein durch die Wahl der richtigen Ernährung, der richtigen Nahrungsmittel und Lebensmittel ein Basenüberschuss bilden - und vieles wird somit von selbst wieder gut.

Übersicht über basische Lebensmittel

Eine sehr aufführliche Übersicht über basische Lebensmittel als Tabelle ist hier zu finden.

Eine kleine Übersicht: zu einer basischen Ernährung zählen u.a.

  • Gemüse
  • Salat
  • Früchte
  • Mandeln
  • Kartoffeln
  • Sprossen

Fleisch, Zucker und Fett sollen dagegen wenig verzehrt werden.

Nicht nur basisch Kochen & Backen

Neben Entschlackungskuren, was bestens geeignet ist, um den Körper initial zu entgiften, existieren viele Koch- und Backrezepte zur basischen Ernährung. Allerdings gibt es auch hervorragende Präparate von Tee bis zu verschiedenen Pulvern oder Kapseln zur Entschlackung des übersäuerten Organismus. Damit wird ohne Mühe ein basenüberschüssiger Zustand hergestellt.

Am besten gleich heute noch anfangen. Auch ohne bereits krankhafte Symptome ist der Körper für Entschlackung stets dankbar. Er lagert dann nämlich auch kein Fett mehr als Schlacken ab, das ganz nebenbei zum Thema Übergewicht!


Letzte Änderung: 05.10.2017

Buch bei Amazon zum Thema "Basenüberschüssige Ernährung"

Basisch Essen - Das Viva-Mayr-Prinzip

Erfahrungen mit Basenüberschüssige Ernährung

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Basenüberschüssige Ernährung"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Ernährung, Diät, Abnehmen, Zunehmen, Esstörungen, Fasten

Vitaminschonender Umgang mit Lebensmitteln
Der menschliche Körper benötigt Vitamine; ein Vitaminmangel kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Dabei sind...
Essen, worauf wir Lust haben! Zurück zu einem natürlichen Essverhalten.
Der "Diätenwahn" nimmt zu. Zahlreiche verschiedene Diäten sollen zum schlanken Körper verhelfen. Tun sie das wirklich?...
Die kleine Tee-Kunde: Die heilenden Kräfte von Tee
Die heilenden Kräfte von Tee sind in Asien schon seit Jahrtausenden bekannt - Wohl kein anderes Getränk wird weltweit so sehr...
Abnehmen mit Chia Samen
Superfood ist der neue Begriff, wenn es um eine gesunde und ausgewogene Ernährung geht, die Körper und Geist gleichermaßen...