Die Konsequenzen von Bewegungsmangel

Hand aufs Herz? Wie viele Schritte sind Sie heute schon gegangen? An die 10.000, die die WHO täglich empfiehlt, kommen Sie höchstwahrscheinlich nicht ran. Leider sind Sie damit nicht alleine. Denn unter Bewegungsmangel leiden mittlerweile so viele Menschen, dass dieses Phänomen getrost als Volkskrankheit bezeichnet werden kann.

Die Konsequenzen von Bewegungsmangel
Bild: © ARochau - Fotolia.com

Die Ursachen dafür liegen auf der Hand: Die meisten Arbeitnehmer verbringen ihren Alltag vor dem PC, und nach Feierabend fahren sie – wenn überhaupt – noch beim Supermarkt vorbei, um dann den restlichen Abend vor dem Fernseher zu verbringen. Und auch schon in früheren Jahren spielt Bewegung keine so große Rolle mehr wie früher. Die Lieblingsbeschäftigungen der Kinder sind Computerspiele, und die Interaktion mit Freunden findet eher online als persönlich statt.

Zu wenig Bewegung führt zu gefährlichen Folgeerkrankungen

Diese Entwicklung hat verheerende Konsequenzen. Denn der menschliche Körper ist darauf ausgelegt, genügend Bewegung zu bekommen. Nur so werden alle wichtigen Organe und Körperfunktionen dauerhaft ausreichend beansprucht und behalten ihre volle Leistungsfähigkeit. Wer sich zu wenige bewegt – und das sind wie gesagt aufgrund des heutigen Alltags sehr viele – riskiert auf Dauer schwerwiegende Erkrankungen.

Die Konsequenzen

Übergewicht

Das erste und offensichtlichste Problem ist Übergewicht. Weit mehr als die Hälfte der deutschen Erwachsenen bringt zu viel auf die Waage. Dadurch geraten sie schnell in einen Teufelskreis, der diesen Zustand nach und nach verschlimmert. Zusätzlich steigt das Diabetes-Risiko deutlich an, und auch die Funktion der Organe wird eingeschränkt, da sich um sie herum eine Fettschicht anlagert.

Rückenschmerzen

Eine weitere unschöne Konsequenz von zu wenig Bewegung sind Rückenschmerzen. Sicher kennen Sie das auch: Nach einem langen Tag im Büro würden Sie sich am liebsten stundenlang massieren lassen. Stattdessen müssen Sie am nächsten Tag wieder acht Stunden lang sitzen – davon wird es aber sicher nicht besser. Diese Verspannungen sorgen zudem dafür, dass das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, was zu Kopfschmerzen und einer deutlich verminderten Leistungsfähigkeit führt.

Herz-Kreislauf-System

Nicht zuletzt leidet auch das Herz-Kreislauf-System. Wie jede Körperfunktion muss es regelmäßig beansprucht werden, um vernünftig arbeiten zu können. Ohne ausreichend Bewegung wird es also extrem geschwächt. Das Risiko eines Infarkts oder eines Schlaganfalls nimmt dagegen zu. Wer sich zu wenig bewegt, schadet also seinem Körper auf lange Sicht schwer.


Letzte Änderung: 30.01.2017

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Die Konsequenzen von Bewegungsmangel"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Die Konsequenzen von Bewegungsmangel
© Syda Productions - Fotolia.com

Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...