Nasen-OP: nicht nur der Schönheit wegen!

Die Nase: sie liegt zentral im Gesicht und ist nicht zu übersehen. Jeder hat eine und es spielt eine große Rolle wie die Nase aussieht, wenn man ein Gesicht als schön oder nicht schön empfinden will. Doch nicht nur die Schönheit ist wichtig, wenn es um unser Riechorgan geht. Bevor sich jemand mit Problemen hinsichtlich der Nase zu einer Nasen OP entschließt, sollte er oder sie sich von einem Arzt beraten lassen und die Vor- und Nachteile der OP gut abwägen. Denn auch eine Nasen OP birgt ein paar kleine Risiken, die man in Auge behalten sollte.

Wann eine Nasen-OP?

Nasenoperation aus gesundheitlichen Gründen

Eine Nasenoperation aus gesundheitlichen Gründen steht an, wenn

  • nicht mehr so gut durch die Nase geatmet kann
  • eine Verletzung  vorliegt
  • eine Deformation oder Fehlbildung vorliegt
  • große psychologische Belastungen wegen der Nase attestiert wurde

Ein ganz wichtiger Grund ist die Korrektur der Nase aus psychologischen Gründen. Oft ist es so, dass die Betroffenen unglücklich mit ihrer Nase sind und sich nicht mehr aus dem Haus trauen, weil sie glauben, dass die gesamte Menschheit sie anstarrt. Darunter leidet das soziale Leben und die betroffenen sind so sehr eingeschränkt, dass nur noch eine Nasenkorrektur (eine plastisch-ästethische OP der Nase) hilft, um wieder etwas Normalität ins Leben zu bekommen.

Nasen-OPs aus rein gesundheitlichen Gründen finden dann statt, wenn zum Beispiel ein Betroffener eine Krümmung in der Nasenscheidewand hat, denn durch die Fehlstellung oder Fehlbildung der Nase ist das Atmen durch die Nase eingeschränkt. Bei manchen Nasenkrümmungen kann es auch zu Atemaussetzern kommen. Dann ist eine Nasenoperation unbedingt nötig.

Auch wenn ein Betroffener stark schnarcht, ständigen Druck auf den Ohren hat oder an einer Gaumen-Kiefer-Spalte leidet - das können Gründe für eine notwendige medizinische Operation an der Nase sein.

Ebenso können Schlafstörungen, eine ständig verstopften Nase oder ständige Kopfschmerzen ein sehr Grund sein, sich unter das Messer legen oder zumindest zum Arzt zu gehen und seine Nase mal zu untersuchen zu lassen und eine OP in Betracht zu ziehen.

Wenn es beim Sport, z.B. beim Fussball oder Kampfsport zur Verletzungen, wie einem Bruch an der Nase kommt, kann eine Nasenoperation durchaus eine notwendige Folge sein.

Warum ist die Nase so wichtig?

Die Nase übernimmt viele wichtige Funktionen. Angefangen von der Atmung und Filtern von Schadstoffen, über das Wahrnehmen der Umgebung durch den Geruchssinn bis hin zu Partnerwahl. Unsere Nase ist mehr als nur ein Teil des Gesichts und sollte darum immer im Zentrum der Betrachtungen stehen.

Es kann viele Gründe geben, warum die Nase operiert werden soll, prinzipiell fallen darunter gesundheitlich notwendige OPs, wie auch ästhetisch-plastische Nasenoperation, die der Schönheit dienen, oder um psychologische Probleme zu vermeiden oder zu beseitigen. Bevor sich der Betroffene aber zu einer Nasen OP entschließt, solltest er oder sie sich von einem Arzt beraten lassen und die Vor- und Nachteile der OP gut abwägen, denn auch eine Nasen OP birgt Gefahren.

Ablauf der Nasenoperation

Die Nasenoperation wird in der Regel stationär durchgeführt. Bevor es aber zur Operation kommt, finden Beratungs- und Auklärungsgespräche zwischen Operateur bzw. Arzt und dem Patienten statt. Eine Voruntersuchung bei dem sollte in jedem Fall gemacht werden. Der Nasen-Eingriff kann je nach Schwierigkeitsgrad 1-3 Stunden andauern.

Der Patient wird entweder in einen Dämmerschlaf durch eine leichtere Narkose oder in Vollnarkose versetzt.

Nach einer Operation kann es zu Schwellungen und Blutungen im Unterlidbereich und auch vereinzelt am Wangenbereich kommen. Diese Schwellungen und Blutungen bilden sich aber in den nächsten Tagen zurück. Damit die Nase in Ruhe heilen kann, wird sie für ca. zwei Wochen eingegipst.

Kosten für eine Nasenoperation

Die Kosten für eine medizinisch gesundheitliche notwendige Nasenoperation wird in den meisten Fällen von der Krankenkasse übernommen. Das sollte am besten immer bei der Krankenkasse nachgefragt werden, um nicht von einer Rechnung überrascht zu werden.

Schönheits-Operationen werden von den Krankenkassen in der regel nciht übernommen, da keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen.

Risiken einer Nasen-OP

Die Risiken bei einer Nasenoperation sind heutzutage nicht mehr so hoch wie früher. Die Operation an der Nase gehört zu gängisten Eingriff im Gesicht. Es kann aber in einzelnen Fällen zu Problemen im Heilungsprozess kommen, wenn die Haut zu grobporig oder fettig ist. Durch ein solches Hautbild kann sich auch nach einer OP kein feines Nasenbild ausbilden. Zu feine Haut hingegen kann dazu führen, dass die Korrektur am Knochen bzw. Knorpel sichtbar ist.

Bei einer gesundheitlich-notwendigen Nasen OP muss man dann aber auch ebenso damit rechnen, dass Durchblutungsstörungen oder Narben zurückbleiben können. Vereinzelte Knorpelschäden sind aber eher eine Seltenheit.


Letzte Änderung: 09.05.2016

Video zum Thema "Nasen-OP: nicht nur der Schönheit wegen!"

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Nasen-OP: nicht nur der Schönheit wegen!"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Hals, Nase, Ohren


Nasen-OP: nicht nur der Schönheit wegen!
Die Nase: sie liegt zentral im Gesicht und ist nicht zu übersehen. Jeder hat eine und es spielt eine große Rolle wie die Nase...
Ohranlegung: Ursachen, Behandlungsmethoden und Kosten
Medizinisch spricht man von abstehenden Ohren (Apostasis otis), wenn der äußere Ohrenrand mindestens 2 Zentimeter von dem Kopf...
Halsschmerzen - wenn der Hals schmerzt
Halsschmerzen sind oft die ersten kleinen Anzeichen einer beginnenden Erkältung. Schluckbeschwerden, Heiserkeit oder leichtes...
Was tun bei einer Nasennebenhöhlenentzündung?
Entzündungen der Nasennebenhöhlen sind schleichende Prozesse, die zunächst gar nicht oder kaum beachtet werden. Ein Schnupfen...