Winter-Depression

Die Zahl der Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, steigt. Und trotzdem schämen sich viele Betroffene für ihre Krankheit. Und das, obwohl eine psychische Erkrankung, wie zum Beispiel eine Depression, nichts ist, wofür man sich schämen müsste.

Symptome von Depressionen

Viele von Ihnen dürften schon mal etwas von Depressionen gehört haben: Man fühlt sich schlapp, hat traurige und düstere Gedanken und zieht sich immer mehr von seiner Umwelt zurück. Alles scheint sinnlos zu sein und vielen Depressiven erscheint ihr Leben nicht lebenswert. Besonders um Weihnachten herum passiert es, dass bei den Menschen düstere Stimmungen auftauchen und sie in einer Depression versinken. Und das, obwohl Weihnachten ja eigentlich ein Fest der Freude sein soll.

Das Aufsuchen eines Therapeuten immer weiter hinausschieben

Obwohl Depressionen das tägliche und vor allem das Gefühlsleben eines Menschen enorm beeinflussen, warten viele Menschen manchmal mehrere Jahre, bis sie endlich einen Arzt aufsuchen. Ein Grund mag sein, dass es in der heutigen Zeit vor allem um Leistung und Erfolg geht. Es wird von jedem erwartet, dass er ein bestimmtes Maß an Leistung bringt und so gut wie keine Schwächen zeigt. Daher gibt es Menschen, die sich nicht vorstellen können, dass es in Ordnung ist, auch mal nicht ganz oder überhauot nicht stark zu sein. Depressive empfinden ihre Krankheit oft als Schwäche und teilweise sogar auch als eine Art Makel. Vielleicht möchten einige Menschen sich auch nicht selbst eingestehen, dass es ihnen nicht gut geht oder sie denken, dass sie es schon selbst hin bekommen. Alles erscheint ihnen besser, als einen Arzt aufzusuchen. Und das, obwohl ein Therapeut ihnen dabei helfen könnte, die Depressionen zu besiegen und zu einem aktiven und positiven Lebensgefühl und Lebensstil zurückzufinden.

Online Depressionen behandeln lassen

Inzwischen gibt es jedoch sogar auch die Möglichkeit, sich über das Internet im Rahmen einer Online Therapie Hilfe bei psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen oder Burnout zu holen. Im Internet wird eine gewisse Anonymität gewahrt und das ermöglicht es vielen Menschen, offener zu sein, als sie es in der tatsächlichen Welt je sein könnten. Der Therapeut ist natürlich dementsprechend geschult und bietet seinen Patienten, trotz der ungewöhnlichen Rahmenbedingungen, eine kompetente und umfassende Beratung.

Foto © hikrcn - Fotolia.com


Letzte Änderung: 27.07.2018

Erfahrungen mit Winter-Depression

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Winter-Depression"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Psychologie, Verhalten, Gespräch

Die Macht der Farben: Was unsere Kleidung ausstrahlt
Die Jogginghose für den Feierabend auf der Couch, das Ballkleid für den Besuch in der Oper - für jede Situation wählen wir...
Dem Tod richtig begegnen
Nach dem Tod eines geliebten Menschen bricht für die engsten Angehörigen oft die Welt zusammen. Auch mehrere Monate oder Jahre...
Zähneknischen und Stress - Zusammenhang ja oder nein?
In der langjährigen Arbeit mit meinen Klienten geht es sehr oft um kraftraubende und negative Emotionen, Ängste und Stress -...
Gelassenheit kann jeder lernen
Gerade im Job ist Gelassenheit wichtig, denn wer ständig unter Druck steht, riskiert ernsthafte Krankheiten. Wer schnell „aus...