10 wichtige Tipps zum richtigen Saunieren

Saunieren hat viele positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Es stimuliert unser Immun- und Herz-Kreislauf-System, was die Infektanfälligkeit reduziert. Hinzu kommt, dass die Haut gereinigt und entschlackt wird sowie Stoffwechsel und Durchblutung angeregt werden. Durch die Wärme erweitern sich unsere Blutgefäße, so dass Atem- und Herzfrequenz zunehmen. Unsere Muskeln entspannen sich und die Schleimhäute werden angeregt, was besonders für Asthmatiker einen positiven Effekt auf das Lungenvolumen hat. Das macht ganz klar deutlich: Wer regelmäßig die Sauna besucht tut nicht nur seiner Gesundheit sondern auch seiner Seele etwas Gutes. Die folgenden Tipps zeigen auf worauf beim Saunieren geachtet werden sollte, damit der positive Effekt nicht verloren geht.

1. Die Ausstattung

Zu der Grundausstattung gehören beim Saunieren zwei Handtücher, Duschgel, Seife und Badelatschen. Wichtig ist zudem ein Bademantel und eine Flasche Wasser für den Durst nach dem Saunieren.

2. Vor dem Saunagang duschen

Vor dem Saunagang sollte man sich ruhig gründlich mit Seife reinigen. Nach dem Saunagang sollte der Schweiß aber nur noch mit Wasser abgewaschen werden, da durch den Schweiß ein Säureschutzmantel der Haut aufgebaut wird. Der Einsatz von Duschgels würde das unterbinden.

3. Liegend saunieren

Beim Saunagang sollte am besten auf der mittleren oder höheren Stufe in liegender Position für 8 bis 15 Minuten verweilt werden. Die liegende Position hat den Vorteil, dass sich der Körper einheitlich erwärmt. Um die 1 bis 2 Minuten vorm Verlassen der Sauna sollte man sich jedoch wieder aufrichten. Das verhindert Kreislaufprobleme. Unerfahrene Saunagänger dürfen ruhig auf der untersten Stufe Platz nehmen, um sich langsam an die Wärme zu gewöhnen. Hinzu kommt, dass Anfänger ganz langsam mit kurzer Dauer starten sollten.

4. Richtig abkühlen

Nicht zu vergessen ist die Abkühlung nach jedem Saunagang. Im Idealfall beginnt die Abkühlung mit einen 2 bis 5 Minuten langen Luftbad. Anschließend folgen kalte Schwallbrausen oder Schlauchgüsse. Das Abduschen sollte immer bei den Füßen und Händen beginnen und dann langsam zur Körpermitte fortschreiten. Das trainiert die Blutgefäße in der Haut.

5. Sich Zeit nehmen für die Sauna

frau-in-sauna

Ein Saunabesuch besteht meist aus drei Durchgängen zuzüglich Ruhephasen. So sollte man schon rund zwei bis drei Stunden einplanen. Die letzte Mahlzeit sollte man mindestens 2 Stunden vorm Saunagang einnehmen, sonst ist die Verdauung zu stark belastet, was wiederum dem Kreislauf belastet. Zwiebeln und Knoblauch sollten an dem Tag nicht verzehrt werden, da die Ausdünstungen so verstärkt werden.

6. Sauna-Anfänger Achtung!

Anfänger sollten vormittags in die Sauna gehen. Das gilt auch für Menschen mit einem empfindlichen vegetativen Nervensystem. Wird die Sauna nämlich gegen Abend besucht, erwärmt sich der Körper nicht dem natürlichen Rhythmus entsprechend, wodurch er nicht entspannen kann. Das kann zu Einschlafstörungen und Stress führen.

7. Haut-Peeling

Die Sauna bereitet die Haut optimal auf ein Peeling vor. Es unterstützt die Zellerneuerung und fördert die Durchblutung und den Lymphfluss. Dabei muss nicht immer auf ein Fertigprodukt zurückgegriffen werden. Peelings können auch ganz einfach selbst aus Milch, Ölen, Salz oder Honig gemischt werden. Einfach nach dem Saunagang auftragen und anschließend gründlich abduschen.

8. Der Sauna-Aufguss

In vielen Saunas ist es normal, dass ein Aufguss durchgeführt wird. Nach der Vorschwitzphase von etwa 5 bis 10 Minuten folgt in der Regel ein Aufguss von 6 bis 8 Minuten. Manchmal folgt dann noch eine Nachschwitzphase von 1 bis 2 Minuten.

9. Die eigene Gartensauna

Immer mehr Menschen erfüllen sich den Traum einer Sauna in den eigenen vier Wänden oder im Garten. Wer sich eine Sauna im Haus oder in den Garten bauen möchte, sollte in erster Linie darauf achten, dass ausreichend Platz vorhanden ist. Hinzu kommt dass der Untergrund der Gartensauna wasserfest und eben sein muss. Die entsprechenden Anschlüsse in Form von Wasser und Strom in der Nähe vorhanden sein sollten bereits vorhanden sein, damit diese nicht erst aufwendig verlegt werden müssen. Sind diese Kriterien erfüllt, geht es weiter mit der Suche nach einem passenden (Garten-)Saunamodell buw der Wunschgartensauna. Inzwischen gibt es hier eine sehr große Auswahl. Falls nicht ganz so viel Platz vorhanden ist, sind kompakte Modelle zu empfehlen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Sauna ein FSC-Siegel besitzt. Dieses Produkte unterliegen strengen Kontrollen bei der Beschaffung des Rohstoffes bis hin zum Endkunden.

10. Sauna-Zubehör

Neben der Grundausstattung sollte bei einer Sauna auch das passende Zubehör nicht fehlen. Zum Equipment gehört unter anderem folgendes:

  • Saunakübel und Saunakelle
  • Sauna Messinstrumente
  • Speckstein und Brunnen
  • Saunalampe
  • Saunareiniger
  • Hocker und Kopfstütze
  • Fusswanne

Je nach persönlichem Bedarf kann das Zubehör natürlich stetig erweitert und ganz individuell angepasst werden. Ideen gibt es zum Beispiel hier.


Letzte Änderung: 10.10.2016

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "10 wichtige Tipps zum richtigen Saunieren"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...