Dr. Wolff's Biorepair® Zahncreme Produkte für Ihre Gesundheit: Gesundheit & Schönheit > Körperpflege > Mundpflege
Dr. Wolff's Biorepair® Zahncreme

Dr. Wolff's Biorepair® Zahncreme
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG

Repariert Risse und poröse Stellen im Zahnschmelz


Erneute Suche

Preise: Dr. Wolff's Biorepair® Zahncreme

Größe Preis Ersparnis/UVP
* Preise können abweichen, da sich der Datenbestand vom Verkäufer unterscheiden kann.

Produktinformationen: Dr. Wolff's Biorepair® Zahncreme

Zahnerosion
Unsere Zähne sind ständigen mechanischen und chemischen Angriffen ausgesetzt. Es beginnt schon mit dem Kauen und dem Bürsten beim Zähneputzen. Vor allem aber sind es säurehaltige Getränke und Speisen, ja sogar gesundes Obst, die mit der Zeit die Zahnschmelzoberfläche angreifen, sie wird rau und porös_ schließlich auch empfindlich.

Die täglichen Angreifer auf den Zahnschmelz sind vielfältig. Ganz oben auf der Liste stehen Obst, Fruchtsäfte, Limonaden, Eistee, Zitronensäure (in vielen Lebensmitteln) und Süßigkeiten.

Als Folge entstehen nanokleine Defekte in der Zahnschmelzoberfläche. Dieser Prozess ist deshalb bedenklich, weil der Zahnschmelz ohnehin mit zunehmendem Lebensalter immer weiter abgebaut wird. Denn der menschliche Organismus kann Zahnschmelz nicht erneuern.

Zahnschmelz und Dentin des Zahnes bestehen überwiegend aus einer besonders harten, widerstandsfähigen, anorganischen Hydroxylapatit-Struktur. Im Gegensatz zum bakteriell induzierten Verschleiß (Karies) bildet der säureinduzierte, chemische Verschleiß dieser Zahnstruktur heute aufgrund veränderter Ernährungsgewohnheiten, unter anderem dem Verzehr von Fruchtsäften, Limonaden und Energiedrinks mit niedrigem pH-Wert, eine der häufigsten Ursachen für Zahnschäden.

Weder Zahnschmelz noch Dentin können sich aufgrund der niedrigen Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Speichel nach Säureangriffen physiologisch regenerieren. Auch die Verwendung von fluoridhaltigen Zahnpasten und Mundspüllösungen zur Härtung des Zahnschmelzes kann nicht nachhaltig vor Erosionen durch Säuren schützen.

Mit der in BioRepair® verwendeten Substanz, einem Zink-Carbonat-Hydroxylapatit in mikrokristalliner Form, ist eine technologische Innovation geglückt, mit deren Hilfe die Reparatur von nanokleinen Defekten in der Zahnschmelzoberfläche möglich wird.

BioRepair® mit künstlichem Zahnschmelz bekämpft das Problem:
Moleküle aus einer dem natürlichen Zahnschmelz verwandten Substanz verbinden sich mit der Oberflächenstruktur des Zahnschmelzes und verschließen die nanokleinen Defekte beim Zähneputzen.

BioRepair® ist eine technologische Innovation, da sich die mikrokristalline Struktur des Hydroxylapatits besonders gut auf der Zahnschmelzoberfläche anlagert, wodurch kleinste Risse und poröse Stellen im Zahnschmelz repariert werden können.

Es konnte gezeigt werden, dass sich der in BioRepair® enthaltene Zink-Carbonat-Hydroxylapatit tatsächlich an die Zahnoberfläche anlagert. Aufgrund jahrelanger Forschung an biomimetischen Materialien der Arbeitsgruppe von Professor Roveri an der Universität von Bologna konnte dieser Hydroxylapatit in optimaler Zusammensetzung, Größe und Kristallstruktur synthetisiert werden.

In der Formulierung einer Zahnpasta und Mundspüllösung BioRepair® können damit kleinste Defekte aufgefüllt werden. Es bildet sich eine Apatit-Verbundschicht, die die Zahnschmelz- und Dentin-Oberflächenstruktur repariert und schützt. Die Untersuchungen wurden zunächst in vitro durchgeführt, um unter maximal standardisierten Versuchsbedingungen die Prozesse von BioRepair® nachzuweisen. Inzwischen konnte auch unter den widrigen Bedingungen der Mundhöhle aufgrund erster Ergebnisse die biologische Aktivität bestätigt werden. Neueste Untersuchungen belegen die Wirksamkeit von BioRepair® in vivo.

Die Zahncreme enthält aktive BioRepair®-Moleküle die dem natürlichen Zahnschmelz verwandt sind. Diese verschließen beim Zähneputzen die nanokleinen Defekte und reparieren so die Zahnschmelzoberfläche. Durch die regelmäßige und tägliche Verwendung einer BioRepair® Zahncreme fühlen sich die Zähne nicht nur glatter an, sie bleiben auch länger sauber. Denn Bakterien, die in jeder gesunden Mundflora vorkommen, können jetzt nicht mehr so gut auf der Zahnoberfläche anhaften.

Das Ergebnis:
die Neubildung von Zahnbelag wird reduziert, Karies und Zahnfleischproblemen wird vorgebeugt. Gleichzeitig vermindert BioRepair® auch die Empfindlichkeit der Zähne, die oft schmerzhaft auf Kaltes, Heißes, Süßes oder Saures reagieren.

Inhaltsstoffe:
Aqua, Zinc Carbonate Hydroxyapatite, Hydrated Silica, Glycerin, Sorbitol, Silica, Aroma, Cellulose Gum, Sodium Myristoyl Sarcosinate, Sodium Methyl Cocoyl Taurate, Tetrapotassium Pyrophosphate, Zinc PCA, Sodium Saccharin, Citric Acid, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Methylparaben, Propylparaben.

Homöopathie