Hanopancran M Komplexmittel
Hanopancran M

Hanopancran M
HANOSAN GmbH

Homöopathisches Arzneimittel


Erneute Suche

Preise: Hanopancran M

Produktname & Größe Preis Ersparnis/UVP
Hanopancran M 100 St 14,98 € *
0,15 €
22 %
19,00 €
Jetzt bestellen
* Preise können abweichen, da sich der Datenbestand vom Verkäufer unterscheiden kann.

Produktinformationen: Hanopancran M

"

Inhaltsstoffe
1 Tablette enthält:

Wirksame Bestandteile Potenz Menge Arzneimittelbilder (Auszug)
Acidum folicum Trit. D 1 10,0 mg Traditionelle Anwendungsgebiete
Acidum lacticum Trit. D 2 40,0 mg Rheumatismus_ Abmagerung bei Diabetikern
Cholesterolum Trit. D 1 4,0 mg Lebererkrankungen und Vermehrung von Cholesterin im Blut
Conium maculatum Trit. D 2 4,0 mg Verkalkungen der Hirngefäße_ Lähmung und Lähmigkeit_ Drüsenschwellungen_ Neubildungen in verschiedenen Organen_ Verstimmungszustände
Iris versicolor Ø 12,0 mg Migräne_ Nervenschmerzen des Gesichts, des Ischias, nach Gürtelrosenerkrankung_ Entzündung der Magenschleimhaut und der Bauchspeicheldrüse
Nux vomica
(Strychnos nux-vomica)
Trit. D 2 4,0 mg Fieberhafte Erkrankungen_ Entzündungen der Atemorgane_ Entzündungen und Krampfzustände des Magen-Darm-Kanals_ Leber- und Gallestörungen_ Verstopfung_ Hämorrhoiden_ Beschwerden durch Nahrungsmittel, Arzneimittel und Genussmittel_ Harnwegserkrankungen_ Kreislaufbeschwerden_ Schwindel_ Angina-pectoris-Beschwerden_ Blutungen_ Kopfschmerzen, Nervenschmerzen und rheumatische Schmerzen_ Krämpfe an Hohlorganen, Muskelkrämpfe_ Lähmungen_ Schlafstörungen_ nervliche Überreiztheit_ Verstimmungszustände
Syzygium jambolanum
(Syzygium cumini)
Ø 4,0 mg Verwendung als Zusatzmittel bei Zuckerkrankheit

Indikation
Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Therapeuten oder Apotheker.

Gegenanzeigen
Dieses Arzneimittel enthält Lactose, daher ist es ungeeignet für Patienten, die an einer Lactoseunverträglichkeit leiden.

Nebenwirkungen
Bei Einnahme eines Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Therapeuten befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht hier aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Therapeuten.

Dosierungsanleitung
Soweit nicht anders verordnet, bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich 1 Tablette einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3mal täglich 1 Tablette einnehmen. Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen.

Dauer der Anwendung
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne medizinischen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

"