advantage® 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg Körpergewicht Haustierbedarf ★ Haustierpflegeartikel
advantage® 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg Körpergewicht

advantage® 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg Körpergewicht
Bayer Vital GmbH GB - Tiergesundheit

Zur Vorbeugung und Behandlung des Flohbefalls


Erneute Suche

Preise: advantage® 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg Körpergewicht

Produktname & Größe Preis Ersparnis/UVP
advantage® 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg Körpergewicht 4x0,4 ml 19,39 € *
4,85 €
20 %
24,00 €
Jetzt bestellen
* Preise können abweichen, da sich der Datenbestand vom Verkäufer unterscheiden kann.

Produktinformationen: advantage® 40 mg für Katzen und Zierkaninchen bis 4 kg Körpergewicht

Wirkstoff(e) und sonstige Bestandteile
Klare hellgelbe bis leicht bräunliche Lösung.
Eine Pipette mit 0,4 / 0,8 ml enthält:

Wirkstoff:
Imidacloprid 40 mg / 80 mg

Sonstige Bestandteile:
Butylhydroxytoluol (E321) 0,4 mg / 0,8 mg
Benzylalkohol 332,8 mg / 665,6 mg

Anwendungsgebiet(e)
Zur Vorbeugung und Behandlung des Flohbefalls bei Katzen und zur Behandlung des Flohbefalls bei Zierkaninchen. Die am Tier befindlichen Flöhe werden innerhalb eines Tages nach Behandlung abgetötet. Die einmalige Behandlung wirkt 3 bis 4 Wochen lang gegen Flöhe bei Katzen und bis zu einer Woche bei Zierkaninchen. Das Tierarzneimittel kann als Teil eines Behandlungsplanes zur Kontrolle der durch Flohstiche ausgelöster allergischer Hautentzündung (Flohallergiedermatitis, FAD) angewendet werden, sofern diese zuvor durch einen Tierarzt diagnostiziert wurde.

Gegenanzeigen

  • Nicht anwenden bei unter 8 Wochen alten Saugwelpen.
  • Nicht anwenden bei Kaninchen, die für den menschlichen Verzehr vorgesehen sind.
  • Nicht anwenden bei Zierkaninchen, die jünger als 10 Wochen alt sind.
  • Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile.

Nebenwirkungen
Das Tierarzneimittel schmeckt bitter. Daher kann das Ablecken der Applikationsstelle unmittelbar nach Auftragung der Lösung Speicheln verursachen. Dies ist kein Anzeichen einer Vergiftung und klingt nach einigen Minuten ohne weitere Behandlung wieder ab. In sehr seltenen Fällen können bei Katzen und Kaninchen Hautreaktionen wie vorübergehender Haarausfall, Rötung, Juckreiz und/oder eine entzündliche Reaktion an der Applikationsstelle auftreten. Bei Katzen wurde in Ausnahmefällen auch über Anzeichen von Unruhe, übermäßiges Speicheln und nervöse Symptome wie Koordinationsstörungen, Zittern und Abgeschlagenheit berichtet. Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Zieltierart(en)
Katze und Zierkaninchen

Homöopathie