AOE – Akupunkturorientierte Energiearbeit beim Pferd auf Basis der von Dr. Christian Torp begründeten Einnadelakupunktur Seminar/Kurs Geretsried

Kursbeschreibung

SEMINARHINTERGRUND
Dieses Seminar richtet sich an alle Pferdetherapeuten mit Erfahrung in Akupunktur.
Im Seminar wird neben dem Erlernen der theoretischen Grundlagen vor allem Wert auf die Praxis
gelegt. Diese Therapieform verknüpft in einzigartiger Weise die Prinzipien der Akupunktur mit der
Kinesiologie und vielen anderen Therapieformen und potenziert somit die heilsamen Effekte. Durch
die intensive Arbeit in kleinen Gruppen besteht für jeden Kursteilnehmer die Möglichkeit eine
Behandlung am Pferd selbst durchzuführen.
GESCHICHTE UND ENTWICKLUNG DER AOE
Vor einigen Jahren stellte Dr. Christian Torp im Laufe seiner mehr als 20-jährigen Akupunkturtätigkeit
fest, dass die Wirkung eines Akupunkturpunktes schon durch die Intention, also ohne das Stechen
einer Nadel einsetzt. Anfänglich nutzte er diese Erkenntnis bei der Behandlung von Fohlen und
Pferden an schwierig zu nadelnden Punkten bis er im Frühjahr 2008 konsequenterweise die Nadel
ganz beiseite legte.
Per Definition praktizierte er seitdem keine Akupunktur (acus = Nadel, punctura = Stich) mehr. Der
richtige Begriff war zu diesem Zeitpunkt „Mentalpunktur“.
Dr. Torp konnte belegen, dass es keinen Wirkungsunterschied zwischen einen mit Nadel und einen
durch Gedankenkraft behandelten Punkt gibt.
Durch Kontakte mit Spezialisten aus anderen therapeutisch relevanten Bereichen beobachtete er die
energetischen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Funktionssystemen des Körpers und bezog
sie in sein Therapiekonzept ein.
Das Meridiansystem der chinesischen Medizin erfuhr dadurch eine immense Erweiterung, denn es
wurde vereint mit Elementen aus der Osteopathie, Chiropraktik, Kinesiologie, Craniosakral- und
Quantentherapie. Der Begriff „Mentalpunktur“ verlor durch diese Erweiterung ebenfalls seine
Richtigkeit. Da die neue Therapieform das Gedankengut der TCM als Grundlage behält hat Dr. Torp
den seiner Meinung nach treffendsten Begriff „AOE – akupunkturorientierte Energiearbeit“ gefunden
und eingeführt.
Die völlige Blockadefreiheit des Patienten ist Ziel dieser Behandlungsform.
Zum besseren Verständnis besteht die Möglichkeit sich auf der Website www.torp.de und auf
YouTube unter den einschlägigen Hashtag‘s vorab über die Anwendung der akupunkturorientierten
Energiearbeit von Dr. Christian Torp zu informieren.
WESENTLICHE SEMINARINHALTE
1. Modul:
? Grundlagen und Entwicklungsgeschichte der Akupunkturorientierten Energiearbeit, Einnadel- bzw.
Einpunkttherapie (TCM)
? Methodik der Akupunkturorientierten Energiearbeit
? Kinesiologische Testung direkt am Tier
? Untersuchungsgang mit Testung der diagnostischen Punkte zum Auffinden von Organ-, Muskel-,
Gelenks- und Wirbelsäulenblockaden
? Zeitreise nach Dr. Torp
? Behandlung nach Prinzipien der Akupunkturorientierten Energiearbeit
2. Modul:
? Vertiefungen der Erfahrungen aus Modul 1
? Quantenheilung (QEF, CQM, Kinslow, Bartlett)
? Heilen mit Worten
? Der Stellenwert der Fossa Temporalis in der Behandung (Punkte, Lage und Bedeutung)

Kursinhalt

Für wen ist dieser Kurs gedacht?

Dieser Kurs / dieses Seminar hat keine spezielle Zielgruppe.

Voraussetzungen: das sollten Sie bereits wissen

Für diesen Kurs / dieses Seminar werden keine Voraussetzungen benötigt.

Veranstaltungsdaten
Termine
Veranstaltungsort
Sarah Mergen, Seminarorganisation Sarah Mergen
Leitenstrasse 40
DE 82538 Geretsried
Internet: http://tierheilpraktikerschule-geretsried.de/

Buchungsanfrage

Mit Absenden der Anfrage erklären Sie sich einverstanden mit folgendem:

Dieses Kontaktformular dient ausschließlich zur Kontaktaufnahme von Ratsuchenden und Klienten mit unseren Mitgliedern.

Anderweitige Nutzung (wie z. B. Anwerbung durch Mitbewerber (Internet oder nicht-Internet), kommerzielle Zwecke, usw.) werden ausdrücklich untersagt. Wir bitten darum, uns vorher zu kontaktieren und das Einverständnis vom Heilverzeichnis einzuholen.

Sollte dies nicht geschehen, werten wir diese Aktionen als Spamming und Missbrauch und behalten uns weitere Schritte vor.