Letzte Rettung Haartransplantation

Insbesondere wenn in jungen Jahren die Haare auf dem Kopf schnell weniger werden und sich zum Beispiel oben bei jungen Männern eine Kopfglatze bildet, die Haare am Stirnansatz immer weiter nach oben zurückgehen oder sich die sogenannten Geheimratsecken sich stark ausbilden, ist man schnell verzweifelt. Gerade als junger Mensch leidet man stark unter einer sich zu früh ausbildenden Glatze.

Letzte Rettung Haartransplantation
Bild: Letzte Rettung Haartransplantation

Auch Frauen, die ihre Haare verlieren, sind schnell verzweifelt. Häufig ist es dann auch noch der Haarverlust an gut sichtbaren Stellen, wie zum Beispiel die Haarlinie oberhalb der Stirn.

Wenn der Arzt festgestellt hat, dass es sich um erblichen Haarausfall handelt, kann eine Haartransplantation eine Lösung sein. Dieses Verfahren wollen wir in diesem Artikel einmal näher beleuchten.

Die Eigenhaarverpflanzung

Für die Haartransplantation gibt es viele verschiedene Begriffe: Haarverpflanzung, Haar-OP oder Eigenhaarverpflanzung. Alle Begriffe bedeuten das gleiche. Haare werden an einer Stelle des eigenen Körpers entnommen, um sie an die benötigten Stellen einzusetzen.

Wichtig zu wissen ist, dass die Haarverpflanzung hauptsächlich bei erblich bedingtem Haarausfall angewandt wird. Dieser Haarausfall, fachlich androgenetische Alopezie genannt, ist die häufigste Ursache für eine Glatze oder Geheimratsecken. Man schätzt, dass zwischen 60 und 80 % aller deutschen Männer im Alter einen erblich bedingten Haarverlust haben, wohingegen es nur 20-30 % der Frauen sind.

Grund für den erblich bedingten Haarausfall ist das körpereigene Hormon Dihydrotestosteron. Es wird kurz DHT genannt und entsteht in der Umwandlung von Testosteron. Bei Menschen mit erblich bedingtem Haarausfall reagieren die Haarfollikel dabei zu empfindlich auf dieses Hormon. Infolge bilden sich erst die Blutgefäße der Follikel immer weiter zurück, sodass die Haarwurzeln immer weniger mit Nährstoffen versorgt werden. Dadurch wird die Wachstumsphase des Haares immer kürzer und die Ruhephasen immer länger. Die Haare sind weniger kräftig und fallen schneller aus. Warum dieser Vorgang im Körper so geschieht, ist übrigens noch nicht endgültig geklärt.

Erblich bedingter Haarausfall lässt sich zwar mit verschiedenen Mitteln am Markt bremsen, aber nicht aufhalten. Am wirkungsvollsten sind immer noch Mittel mit dem Wirkstoff Minoxidil. Dieses Mittel, eigentlich ein Blutdrucksenker, hilft gegen erblich bedingten Haarausfall, wenn es zweimal am Tag in die Kopfhaut ein massiert wird. Laut Hersteller (Angaben laut Wikipedia) wird der Haarausfall in 70-80 % der Fälle aufgehalten und bei 30 % der Benutzer stellt sich neues Haarwachstum ein. Insgesamt wird allerdings nur bei ca. 10 % ein tatsächlich befriedigendes Ergebnis erzielt. Darüber hinaus ist die tägliche Anwendung lästig und langfristig sehr teuer.

Haarverpflanzung als letzte Hilfe

Insbesondere wer auf ein gutes Aussehen angewiesen ist leidet unter dem Haarverlust. Nicht nur Fotomodelle, sondern auch Verkäufer, Menschen in Führungspositionen oder Personen der Öffentlichkeit wünschen sich volles Haar. Hier kann die Hairforlife Online-Beratungsstelle die letzte Rettung sein. Viele Prominente, wie zum Beispiel der Politiker Christian Lindner, bekennen sich bereits öffentlich zu einer Haartransplantation. Lesen Sie hier weiterführende Informationen.

Was kostet eine Haarverpflanzung?

Eins vorweg: eine professionelle Haartransplantation ist nicht billig. Allerdings sollte man bedenken, dass es sich meist um eine Investition fürs Leben handelt. Insbesondere, wer stark unter seinen fehlenden Haaren leidet, für den ist diese Investition viel Geld wert. Sich wieder attraktiv zu führen und neues Selbstbewusstsein zu bekommen, ist für viele besonders wichtig.

Je nach Größe der betroffenen Stelle müssen natürlich unterschiedlich viele Haare transplantiert werden. Preislich beginnt es bei einigen 1000 € für kleinere Stellen, bis in den fünfstelligen Bereich hinein. Überlegt man aber, was manche Leute für Geld in das Aussehen ihrer Fahrzeuge stecken oder wie viel Geld in große Urlaubsreisen gesteckt werden, so ist sicherlich eine Investition in das eigene Selbstbewusstsein viel Wert. Eine Beratung über die Kosten gibt es übrigens auf der Kostenübersicht von Hair4Life.

Fazit

Wer unter erblichem Haarausfall leidet, der möchte vielleicht etwas ändern. Ob man zweimal am Tag eine chemische Substanz in die Kopfhaut einmassieren möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Langfristig sind die Kosten sicherlich auch hierbei im vierstelligen Bereich. Daher kann eine Haarverpflanzung vielleicht ebenso helfen und für viele dürfte es sich lohnen, darauf zu sparen, bzw. einen kleinen Kredit aufzunehmen.


Letzte Änderung: 15.10.2018

Erfahrungen mit Letzte Rettung Haartransplantation

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Letzte Rettung Haartransplantation"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Haare, Haut, Nägel

Haarausfall. Welche Ursache dieser hat und wie man dagegenwirken kann.
Haarausfall ist zwar keine typische Männerkrankheit, wohl aber sind Männer mit 40 Prozent deutlich überrepräsentiert in der...
Haartransplantation gegen psychische Auswirkungen von Haarausfall bei Frauen
Haarausfall betrifft zahlreiche Männer und Frauen. Dabei kann der Leidensdruck enorm werden, denn jeder sieht es. Vor allem...
Basische Hautpflege für ein ganzheitliches Gleichgewicht
Ein ausgewogenes Säuren-Basen-Verhältnis ist für das gute Zusammenspiel unseres Organismus von großer Bedeutung. Für die...
Was ist DMSO (Dimethylsulfoxid)?
Lange Zeit galten alternative Heilmethoden oder medizinische Lösungen als unwirksam und konnten sich kaum nachwirken lassen. Das...