Tantratag: „Gönne Dir eine Auszeit in Bewusstheit und Freude!“ Seminar/Kurs Stuttgart-Feuerbach

Kursbeschreibung

Tantratag für Einsteiger, Fortgeschrittene, Singles und Paare Möchtest Du Dir eine Auszeit gönnen? Herzenswärme und Entspannung in einem sicheren und geschützten Raum mit liebevollen und achtsamen Menschen erleben? Klaus und Suniya entführen Dich mit Meditationen, Tanzen, Singen, Begegnungs- und Berührungsübungen in eine Welt der Achtsamkeit und Sinnlichkeit. Gemeinsam schaffen wir einen Raum, in dem jeder so sein darf wie er/sie ist – einen Raum, in dem Du Dir selbst und anderen begegnest und Dich reich beschenkt fühlst. Du hast die Möglichkeit, Deine Grenzen zu erspüren und zu erweitern – alles so, wie es für Dich stimmig ist. Es ist unser Anliegen, dass Du Dich bewusst und intensiv in Deinem Frausein/Mannsein wahrnimmst und in tiefe und achtsame Begegnungen eintauchen darfst, die sehr heilsam und erfüllend sein können. Weitere Infos und Anmeldung auf unserer Website: Tantrateam Stuttgart,

Kursinhalt

Für wen ist dieser Kurs gedacht?

Dieser Kurs / dieses Seminar hat keine spezielle Zielgruppe.

Voraussetzungen: das sollten Sie bereits wissen

Für diesen Kurs / dieses Seminar werden keine Voraussetzungen benötigt.

Veranstaltungsdaten
Termine
  • , 10.00 Uhr
  • , 10.00 Uhr
  • , 10.00 Uhr
  • , 10.00 Uhr
Dauer 10-22 Uhr, Schnuppern von 10-13 Uhr
Teilnehmer max. 14
Preis 115 € / 95 € bei Zahlung bis 17.3.18
Veranstaltungsort
Gesundheitspraktiker (BfG), Tantralehrer Klaus Peill + Suniya
Tantrateam Stuttgart
DE 70469 Stuttgart-Feuerbach
Tel: 0157/77379033 (Marita)
Internet: www.tantra-team-stuttgart.de

Buchungsanfrage

Mit Absenden der Anfrage erklären Sie sich einverstanden mit folgendem:

Dieses Kontaktformular dient ausschließlich zur Kontaktaufnahme von Ratsuchenden und Klienten mit unseren Mitgliedern.

Anderweitige Nutzung (wie z. B. Anwerbung durch Mitbewerber (Internet oder nicht-Internet), kommerzielle Zwecke, usw.) werden ausdrücklich untersagt. Wir bitten darum, uns vorher zu kontaktieren und das Einverständnis vom Heilverzeichnis einzuholen.

Sollte dies nicht geschehen, werten wir diese Aktionen als Spamming und Missbrauch und behalten uns weitere Schritte vor.