Alleinerziehende Mütter: wenn Kinder den Vater verlieren

Jede Trennung ist schwer und kann sehr traumatisch für die Eltern, aber insbesondere auch für das Kind sein. Für Kinder ist Stabilität und ein geregelter Ablauf wichtig. Der Nachwuchs kann nicht verstehen weshalb die Eltern sich trennen, warum der Papa jetzt woanders wohnt, und sind von dieser neuen Situation komplett überfordert. Momentan bricht für ein Kind die ganze Welt zusammen.

Alles ist plötzlich anders

Kinder müssen erst lernen mit Trauer umzugehen und benötigen sehr viel Zuwendung und Verständnis. Diese Zeit ist für Ihr Kind meist von tiefer Traurigkeit und Wut geprägt. Emotionaler Stress kann sich bei Kindern in Form psychischer Probleme und psychosomatischen Erkrankungen manifestieren und es liegt in Ihrer Verantwortung, als alleinerziehende Mutter, Ihrem Kind, in diesem traumatischen Lebensabschnitt beizustehen. Das gestaltet sich nicht leicht, vor allem wenn Sie selbst schwer unter der Scheidung leiden, und jetzt einer enormen Herausforderung als alleinerziehender Elternteil gegenüberstehen. Diesen Balanceakt zu bestehen erfordert viel Kraft. Professionelle Unterstützung in Form einer Mutter-Kind-Kur kann eine große Bewältigungshilfe darstellen.

Rehabilitation für Mutter und Kind

Bei einer Reha mit Kindern wird individuell auf die besondere persönliche Situation eingegangen und Sie stehen mit Ihren Sorgen, Problemen und Ängsten plötzlich nicht mehr alleine da. Sie sind mit Ihrem Schützling in einem neuen, gesunden und entspannten Umfeld. Sie selbst haben die Möglichkeit sich von verschiedenen Ärzten, Psychologen und/oder Sozialpädagogen unter die Arme greifen zu lassen. Sie lernen mit Ihrer neuen Lebenssituation umzugehen, und wie Sie sich, und vor allem Ihrem Kind durch diese schlimme Zeit helfen können.

Kindern helfen

Der wichtigste Punkt ist, dass bei einer Reha mit Kind den Heranwachsenden langfristig geholfen werden kann. Sie können Abstand gewinnen in dieser entspannten, kindgerechten Umgebung, und der Leidensdruck wird gelindert. Ein Kind sieht sich in dieser Situation einer Flut von Gefühlen gegenüber, Unsicherheit, das Gefühl des verlassen werdens, Zukunftsängste und der Angst an der Scheidung der Eltern maßgeblich beteiligt gewesen zu sein. Dieser Aufenthalt kann helfen Spätfolgen, wie beispielsweise Bindungsängste oder psychische Probleme zu verhindern. Das Kind lernt die Trennung zu verstehen und zu verarbeiten. Dank professioneller Unterstützung fühlen sich Kinder geborgen und können sich auf die neue Lebenssituation einstellen.


Letzte Änderung: 27.07.2018

Erfahrungen mit Alleinerziehende Mütter: wenn Kinder den Vater verlieren

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Alleinerziehende Mütter: wenn Kinder den Vater verlieren"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Babys, Schwangerschaft, Kinder, Eltern

15 Gründe: warum werde ich nicht schwanger?
Bei einer ungewollten Kinderlosigkeit können viele verschiedene Ursachen zugrunde liegen. Einige davon sind beispielsweise eine...
Pubertät trifft auf Mütter in den Wechseljahren – gemeinsames Hormonchaos
Erst Karriere, dann Kind. Erst das Leben kennen lernen und geniessen, dann Windeln wechseln.
Training Pants zum „sauber werden“
Unter dem Namen Training Pants gibt für Kleinstkinder spezielle Windelhosen. Sie sind eine Hilfestellung zum „sauber werden“...
Schwangerschaft - viele neue Fragen und Probleme
Eine Schwangerschaft wirft viele neue Fragen und Probleme auf, denen sich eine Frau insbesondere bei ihrer ersten Schwangerschaft...