Eingeschränkte Bewegungsfreiheit

Wenn die Bewegungsfreiheit verloren geht, hängt die Lebensqualität von diversen Hilfsmitteln und signifikanten Faktoren im Wohnbereich ab. Nicht nur Senioren, sondern auch junge Menschen betrifft das. Senioren verlieren meistens durch altersbedingten körperlichen Verfall und Krankheit ihre Bewegungsfreiheit. Bei jungen Menschen kann ebenfalls Krankheit die Ursache sein. Aber leider sind der Hauptgrund für verlorene Bewegungsfreiheit in vielen Fällen schwere Unfälle beim Sport oder im Straßenverkehr.

Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
Bild: © Acorn Treppenlifte

Die Aussichten

Zum Glück sind die Aussichten auf Mobilität für Betroffene nicht hoffnungslos. Bewegungsfreiheit kann in sehr unterschiedlichen Graden eingeschränkt sein. Wer zum Beispiel beide Beine verliert und gar nicht mehr laufen kann, dem gibt ein Rollstuhl wieder Mobilität. Natürlich braucht er deshalb eine rollstuhlgerechte Wohnung, die in einem rollstuhlgerechten Gebäude liegt und über eine Fahrrampe und einen Aufzug oder einen Treppenlift verfügt. Eine Wohnung im Erdgeschoss mit Auffahrrampe ist für Betroffene eine Alternative, wenn kein Fahrstuhl oder Treppenlift im Gebäude existiert.

Mit einem Rollstuhl erlangt der Betroffene wieder ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit, zumal es auch im Bereich Kraftfahrzeuge speziell ausgerüstete Autos gibt, die Wege von A nach B ermöglichen.

Zur Erleichterung

Zur Erleichterung von Patienten gibt es auch elektrisch betriebene Rollstühle, die Selbstfahrer sind. Besonders ältere Betroffene nehmen diese Hilfe gern in Anspruch und kommen damit sehr gut zurecht. Elektro-Rollstühle sind günstiger als man denkt. Je größer die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, desto mehr Lebensqualität gewinnt man durch ist E-Mobilität.

Für junge Rollstuhlfahrer besteht die Möglichkeit, Rollstühle ganz nach eigenen Bedürfnissen zu bestellen, damit zum Beispiel im Rollstuhl auch sportliche Aktivitäten möglich sind. Es gibt etliche Mannschaftssportarten, die von Rollstuhlfahrern ausgeübt werden können.

Funktionelle Gehstöcke

Wer sich aus unterschiedlichen Krankheitsgründen nicht sicher auf seinen Beinen bewegen kann, dem stehen als Abhilfe andere mechanische Hilfsmittel zur Verfügung. Zum Beispiel ist die Benutzung eines Gehstocks als Stütze bereits eine gute Maßnahme. Bitte bloß keinen Sturz riskieren und aus Eitelkeit auf den Gehstock verzichten.

Gehstöcke gibt es bereits mit Teleskop-Technik. Sie erlaubt einerseits die präzise Höheneinstellung ganz individuell nach Körpergröße und andererseits das schnelle Zusammenschieben auf ein notwendiges Minimum. Das ist praktisch, wenn beim Besuch von Kino, Museum oder Restaurant etc. der Gehstock vorübergehend nicht im Weg sein soll.

Der Rollator - die klassiche Gehhilfe

Die klassische Gehhilfe stellt seit dem letzten Jahrhundert der Rollator dar. Mit beiden Händen bietet er beim Laufen Halt und Stütze. Er ist mit einem Korb für Einkäufe und einer kleinen Sitzfläche für eine kurze Rast ausgestattet. Der Rollator ist der ideale Partner, um eigenständige sichere Bewegungsfreiheit wahr zu nehmen. Auch auf dem Gebiet Rollator stehen verschiedene Konstruktionen zur Auswahl.

Der Unterschied zwischen Rollatoren

Man unterscheidet zwischen leicht zusammen klappbaren Modellen, welche für den Innenbetrieb in der Wohnung oder für draußen auf der Straße oder sogar Modelle für aktives Outdoor-Walking. Wer in der glücklichen Lage ist, und nur vorübergehend in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, beispielsweise Beinbruch oder Operation, der hat auch die Möglichkeit, alle oben genannten Hilfsmittel auf Zeit zu mieten. In diesem Sinne, bitte immer mobil bleiben.


Letzte Änderung: 27.04.2016

Video zum Thema "Eingeschränkte Bewegungsfreiheit"

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Eingeschränkte Bewegungsfreiheit"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...