Haarausfall bei Frauen - das haarige Problem

Die Gründe für den Haarausfall bei Frauen sind noch immer nicht präzise wissenschaftlich belegt. Immer mehr Frauen leiden an Haarausfall. Nicht nur lichtes Haar, sondern auch kreisrunder Haarausfall ist vermehrt bei Frauen zu beobachten. Für Frauen sind die Haare ein signifikantes Schönheitsmerkmal. Haarausfall ist für die Betroffenen immer ein schreckliches Desaster und belastet die Psyche und Selbstwertgefühl enorm.

© vladimirfloyd - Fotolia.com
Bild: © vladimirfloyd - Fotolia.com

Die Gründe für Haarausfall

Einige Gründe für Haarausfall hat die Medizin inzwischen ermittelt und sind unter haarausfall.de nachzulesen. Zum Beispiel spielen starke Hormonschwankungen bei Haarausfall eine entscheidende Rolle. Eine ungesunde Veränderung des Hormonspiegels kann zwar Frauen in jedem Alter treffen, aber nach den Wechseljahren ist diese Gefahr bedeutend größer. Frauen im fortgeschrittenen Alter bekommen oft ziemlich dünnes Haar, das sogar die Kopfhaut durchscheinen lässt. Hierbei handelt es sich um einen diffusen Haarausfall. Eine akute Hormonbehandlung kann diesen Haarausfall stoppen, aber meistens nicht mehr vollkommen unterdrücken. Mit der Unterstützung von speziellen Biotin-Präparaten und mit viel Geduld kann aber doch eine relativ erfolgreicher Kampf gegen den Haarausfall geführt werden.

Doppelbelastung und Stress verursachen anerkanntermaßen bei manchen Frauen diese gesundheitliche Störung.

Der sichtbare Haarverlust

Haarausfall erkennen: Haarverlust geschieht nicht über Nacht, sondern baut sich Schritt für Schritt bis zum sichtbaren Haarausfall auf. Mit diesem zusätzlichen Problem erhöht sich der Stress wiederum. Der Haarausfall schreitet immer weiter voran. Es ist eine psychische Situation, die sich unablässig im Kreis dreht. Mediziner sprechen hier von kreisrundem Haarausfall. Abhilfe schafft in diesem Fall nur konsequenter Abbau der seelischen und körperlichen Belastung. In der Regel funktioniert das nicht ohne professionelle Hilfe. Aber das ist der einzige Weg, um dem Haarausfall zu trotzen: Kraft sammeln und zu einer normalen Lebenssituation zurück finden, dann kommt auch die alte Haarpracht wieder.

Neueste Erkenntnisse belegen noch einen anderen häufigen Grund für Haarausfall bei Frauen. Einer Übersäuerung des gesamten Körpers wird die Schuld am Haarausfall angelastet. Der Haarboden ist übersäuert und muss dringend entschlackt werden.

Das gesunde Gleichgewicht

Mit medizinischer Hilfe - unter Umständen reichen Präparate aus der Apotheke - muss für das gesunde Gleichgewicht von Säuren und Basen im Körper gesorgt werden. Eine gesunde Ernährung mit wenig Kaffee und Alkohol und basischen Lebensmitteln ist der richtige Weg zurück zu vollem Haar.

Bei jungen Frauen kann zum Beispiel auch die Antibabypille die Ursache für Haarausfall sein. Es ist vielfach üblich, dass die Pille ohne Pause eingenommen wird, damit auf Dauer keine monatliche Menstruation erfolgt. Die monatliche Regelblutung ist ein Akt von natürlicher Entschlackung und Entgiftung, die dem weiblichen dann Körper dann fehlt.

Oft ist Haarausfall auch ein Signal des Körpers, um auf andere Defizite aufmerksam zu machen. Haarausfall auch ein Warnsignal sein, damit eine andere drohenden Fehlversorgung rechtzeitig erkannt wird. Dazu zählt unter anderem rigoroser Eisen- und Zink-Mangel.

Was tun bei Haarausfall? Kann ein Heilpraktiker helfen?

Haarausfall kann in jeder Phase des Lebens zu einem Problem werden, das sowohl die Lebensqualität als auch das Wohlbefinden eines Menschen stark einschränken kann. Wenn Sie einmal mit ausfallendem Haar konfrontiert werden, gibt es aber keinen Grund zu verzweifeln. Mit bewährten Methoden der Heilpraktik ist es möglich, den extremen Haarverlust zu bekämpfen und abzustellen.

Mit heilpraktischen Methoden den Haarprobleme an der Wurzel packen

Der Haarausfall kann höchst unterschiedlich bekämpft werden. Es gibt eine ganze Industrie, die mit unzähligen kosmetischen Produkten Hilfe verspricht. Aber zumeist geht es hier nur ums Geld. Wenn Sie stark ausfallende Haare bemerken, sollten Sie nicht in den Supermarkt oder eine Drogerie gehen, sondern den Besuch des Heilpraktikers bevorzugen. Denn jeder starke Ausfall hat konkrete körperliche Ursachen. Der erfahrene Heilpraktiker beherrscht die Ursachenforschung und weiß nach einer ausgiebigen Analyse genau, welche Mangelerscheinungen oder anderweitige Einflussfaktoren beseitigt werden müssen. So ist eine heilpraktische Antwort auf den Haarausfall-Erscheinungen eine Methode, die das Übel quasi an der Wurzel packt.

Heilpraktik hilft auch in schweren Fällen

Was tun bei Ausfall von Haaren? Der Heilpraktiker kann durch eine ganzheitliche Begandlung den Prozess des Haarausfall Stoppen herbeiführen. Bei Männern und Frauen, die an dem Problem leiden, sind es meistens unterschiedliche Ursachen, die als Auslöser in Frage kommen. Der erfahrene Heilpraktiker ist in der Lage, die tieferen Ursachen für dieses oft auftretende Problem zu finden, das in der Tendenz durch einen Mix seelischer und körperlicher Engpässe bzw. Mangelerscheinungen auftritt. Ob nun Stress oder eine Autoimmunerkrankung als Ursache vorliegt, ob Vitaminmangel oder eine Stoffwechselerkrankung eine verheerende Rolle spielt - ein Besuch beim Heilpraktiker wird Aufklärung bringen. Er beherrscht die Methode des Haarausfall Stoppen. Überzeugen Sie sich selbst.


Letzte Änderung: 26.01.2018

Erfahrungen mit Haarausfall bei Frauen - das haarige Problem

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Haarausfall bei Frauen - das haarige Problem"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Haare, Haut, Nägel

Hautpflege-Tipps: Sich in der eigenen Haut wohlfühlen
Hautpflege mag einigen vernachlässigbar erscheinen: Das Bisschen Creme sollte doch keinen so grossen Einfluss haben? Doch wer...
Basische Hautpflege für ein ganzheitliches Gleichgewicht
Ein ausgewogenes Säuren-Basen-Verhältnis ist für das gute Zusammenspiel unseres Organismus von großer Bedeutung. Für die...
Was ist DMSO (Dimethylsulfoxid)?
Lange Zeit galten alternative Heilmethoden oder medizinische Lösungen als unwirksam und konnten sich kaum nachwirken lassen. Das...
Das Problem der Lipödem-Erkrankung
Ein Löpidem ist im wesentlichen eine Fettverteilungsstörung, die überwiegend im Oberschenkel-, Gesäß- und Hüftbereich, an...