Natürliche Mittel gegen Lustlosigkeit & Erektionsstörungen

Ca. 20 % aller Männer kennen das Problem oder leiden sogar darunter. Die Folge kann eine lange auf Dauer lustlose Beziehung sein, es können aber selbst gesundheitliche Probleme für eine Potenzstörung verantwortlich sein. In der Definition wird eine sexuelle Lustlosigkeit als verminderte Appetenz oder mangelnde Libido bezeichnet.

Natürliche Heilmittel
Bild: Natürliche Heilmittel

Das Problem kann unterschiedlich in Erscheinung treten. Unterschieden wird noch zwischen einer generellen und einer situationsbedingten sexuellen Lustlosigkeit. In der Tat fühlen sich die Betroffenen absolut lustlos, ohne jegliche sexuelle Fantasien oder überhaupt Interesse an sexuellen Handlungen. Diese Art der sexuellen Lustlosigkeit und Abneigung reicht mitunter bis zu einer sexuellen starken Abneigung gegenüber sexuellen Kontakten. Noch schlimmer gestaltet sich die Situation, wenn schon die Vorstellung sexueller Kontakte Ekel oder negative Gefühle verursacht.

Wo liegen die Gründe für die sexuelle Lustlosigkeit?

Das Problem kann im psychischen oder im körperlichen Bereich liegen. Allerdings geht eine Libido-Störung höchst selten von nur einem Problem aus. Meistens spielen verschiedene Faktoren bei diesem Problem eine Rolle. Sinn der Sache ist es, hier Abhilfe zu schaffen.

Sicherlich gibt es viel mehr Faktoren die gegen eine harmonische sexuelle Beziehung sprechen. Bei den älteren Männern sind es vielfach körperliche Probleme die gegen ein ausgeglichenes Lusterlebnis im sexuellen Bereich sprechen. Im Alter nimmt das Sexualhormon Testosteron langsam ab, was dann zu einer Potenzschwäche führen kann.

Mit Hausmitteln die Potenz steigern

Viele potenzsteigernde Hausmittel lassen sich in die Ernährung integrieren oder schon als pflanzliches Potenzmittel zum Beispiel in einer Online Apotheke bestellt werden. Klar verbessert eine gesunde Ernährung das körperliche Wohlbefinden, aber hilft es bei einer Potenzstörung? Auf jeden Fall gehören zu dem potenzsteigernden Lebensmittel:

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Spargel
  • Meerrettich
  • Austern
  • Ingwer und Nüsse

Aromatherapie gegen Potenzprobleme

Im Unterbewusstsein vieler Sexualpartner hat sich die Aromatherapie bei Potenzstörungen sexueller Unlust bewährt. Zu den Botenstoffen für die sexuelle Lust zählen anregende und entspannende Männerdüfte wie Ingwer, Sandelholz, Kümmel und Kardamom. Frauen hingegen tendieren mit ihrer feinen Nase im Bereich sexuelles Verlangen mehr zu Neroli, Iris oder Jasmin. Die ätherischen Öle, welche in den Pflanzen enthalten sind, können über Online Apotheken bezogen werden.

Natürliche Potenzmittel

Neben den chemischen Potenzmitteln gibt es sehr viele natürliche Substanzen, welche mit einer potenzsteigernden Wirkung in Verbindung gebracht werden. In der Regel sind die natürlichen Potenzmittel pflanzlicher Natur oder sie werden aus tierischer Produktion gewonnen.

Wie bei allen Schmerz- und Potenzmitteln ist die Wirkung sehr vom Schweregrad der Erektionsstörung abhängig. Unter anderem nehmen Männer diese pflanzlichen Mittel auch ohne medizinische Hilfe zur Steigerung ihrer sexuellen Lustlosigkeit und Steigerung ihrer Erektionsstörungen.

Die Werbung ist voll von derartigen Angeboten, hinsichtlich der Potenzmittel, da diese in der Apotheke rezeptfrei zur Verfügung stehen. Leider muss die Selbstdiagnose nicht immer richtig sein und bei sehr vielen unseriösen Anbietern im Internet kann es schnell zu einem Problem führen. Generell sollte im gesundheitlichen Interesse von einer Selbstmedikation Abstand genommen werden.

Wer in diesem Bereich unter ernsthaften Problemen leidet, sollte in jedem Fall einen Urologen zurate ziehen.

Was gibt es für natürliche Potenzmittel?

BUFOTENIN

Diese Substanz ist überwiegend in Pilzen zu finden. Die Substanz verbirgt sich nicht nur in Pilzen, sogar verschiedene Krötenarten besitzen es in ihrem Hautsekret. Eine Substanz welche im Kopf wirkt und eine zentrale Steigerung der Libido und Sexualität hervorruft.
SPANISCHE FLIEGE – auch bekannt als Kantharidin.

Diese Fliege stammt aus der Familie der Ölkäfer und ist legendär wegen ihrer potenzfördernden Power. Das Mittel kann oral aufgenommen werden oder direkt auf das äußere Genitale einmassiert werden. Das Cantharis Mittel soll für eine längere Erektion sorgen. Schon zu Urzeiten wurden die Ölkäfer zu einem Pulver zerstampft, welches die Männer einnahmen. Hier sollte der Anwender allerdings aufpassen, durch eine zu häufige Einnahme kann es zu Vernarbungen in der Harnröhre führen, bis hin zu einem Nierenversagen.

ALLIACEAE

Aus der Gruppe der Lauchgewächse wird diese Substanz gewonnen. Durch sie soll die Ejakulationsfrequenz als auch die Anzahl des Koitus gesteigert werden.

ALPINIA

Immer wieder tritt bei Potenzproblemen Ingwer in Erscheinung, wie bei der Alpinia Calcarata eine Gattung der Ingwer-Gewächse denen eine positive Wirkung in der Sexualität nachgesagt wird. Die Substanz soll die Libido und die Erektionsfähigkeit anregen.

ANACYCLUS PYRETHRUM

Die Pflanze wird im Volksmund als Mehrjährige Bertram bezeichnet und gehört zur Gattung der Ringblumen. Eigentlich eine Zierpflanze im Garten. Die Pflanze soll eine vitalisierende Wirkung auf die Erektion beschreiben.

YOHIMBIN

Vor der Entwicklung chemischer Präparate genoss Yohimbin einen hohen Stellenwert bei der medikamentösen Therapie von Erektionsstörungen. Ursprünglich wurde die Substanz aus der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen. Die Substanz kommt selbst in den Blättern des Baumes vor und geht auf Beobachtungen afrikanischer Einheimischer zurück. Zur Verbesserung ihrer erektilen Funktion kauten sie auf der Baumrinde. Seit Nutzung der chemischen Potenzmittel wird Yohimbin kaum noch angewendet.

GINSENG

Eine Alternative zu chemischen und verschreibungspflichtigen Potenzmitteln?

Verwendet wurde es in China lange als Potenzmittel. In Korea fand eine Studie heraus, dass Ginseng die Produktion von Stickstoffmonoxid im Blut erhöhte. Dadurch wurde eine Gefäßerweiterung im Schwellkörper ausgelöst und die glatte Muskulatur im Penis durch Ginseng relaxiert. So kann das Blut in der Erregung besser in den Schwellkörper fließen.

Bezeichnet wird Ginseng auch als Kraft- oder Samwurzel. Insbesondere wird hier zwischen dem weißen und roten Ginseng unterschieden. Hauptsächlich die asiatische Variante ist in Deutschland sehr bekannt. Der Wurzel wird eine verbesserte Wirkung auf die erektile Funktion bescheinigt.

TRIBULUS TERRESTRIS

Diese Substanz wird aus der Erd-Burzeldorn gewonnen und ist neben Yohimbin und Ginseng eine der bekanntesten Substanzen. Bekannt ist diese Substanz vor allem im Sport- und Fitness-Bereich als natürliches Anabolikum.

ARGININ

Eine sehr bekannte Aminosäure die positiv auf die glatte Muskulatur des Schwellkörpers wirkt und somit zu einer Verbesserung der Erektionsfähigkeit führt. Zum Teil wird Arginin mit anderen Substanzen vermischt, um die Wirksamkeit zu erhöhen.

Maca

Eine Substanz welche hauptsächlich in den peruanischen Anden zu finden ist. Häufig wird die Substanz als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Gewonnen wird die Substanz fast ausschließlich aus dem getrockneten Knollenpulver.

Fazit

Alle hier genannten Substanzen gegen die Lustlosigkeit und Potenzstörung sind in Präparaten in der Apotheke erhältlich. Bei Potenzproblemen nicht krankhafter Natur muss nicht gleich ein Urologe zurate gezogen werden. Handelt es sich um eine Stresssituation, Überarbeitung und somit nicht um eine dauerhafte Belastung, dann kann durchaus eines dieser Potenzpräparate für Abhilfe und einem erfüllten Sexleben sorgen.


Letzte Änderung: 02.08.2019

Erfahrungen - Natürliche Mittel gegen Lustlosigkeit & Erektionsstörungen

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Natürliche Mittel gegen Lustlosigkeit & Erektionsstörungen"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Beziehung, Frauen, Männer, Sexualität

8 Fragen für selbstbestimmtes Leben in Beziehungen

Fühlst du dich frei und selbstbestimmt? - 8 Fragen, die dich weiterbringen.

Braucht man in der neuen Zeit überhaupt noch zu heiraten?!

Ich hatte mir schon öfter vorgenommen auch über Visionen und Ansichten aus meinem Inneren heraus etwas zu schreiben und/oder in...

Wenn 'Klammern' zum Beziehungskiller wird

Die traute Zweisamkeit einer Partnerschaft zu genießen, das gelingt vielen Paaren nur in der direkten Anfangszeit einer...

Das Geheimnis einer glücklichen Beziehung

Was ist das Erfolgsrezept für eine glückliche und harmonische Beziehung? Sind das Gefühle und Emotionen, finanzielle...

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben uns die Einwilligung zu diesen Cookies, sofern Sie diese Webseite nutzen. Details

Verstanden