Psoriasis: Ein umfassender Ratgeber

Eine Methode/Therapie aus der Kategorie Haare, Haut, Nägel


Psoriasis, auch Schuppenflechte genannt, ist eine chronische Hauterkrankung, die durch eine schnelle Hautzellenerneuerung und Entzündungen gekennzeichnet ist. Diese Erkrankung kann sowohl körperliche als auch emotionale Belastungen mit sich bringen. Heilpraktische Methoden, Coaching und alternative Therapien bieten vielversprechende Ansätze zur Linderung der Symptome und zur Verbesserung der Lebensqualität von Betroffenen. In diesem ausführlichen Ratgeberartikel erfahren Sie mehr über die verschiedenen Behandlungsansätze, deren Vorteile und wie sie individuell kombiniert werden können.

Grundlagen der Psoriasis

Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem fälschlicherweise gesunde Hautzellen angreift, was zu einer beschleunigten Zellproduktion führt. Diese übermäßige Zellproduktion verursacht die Bildung von dicken, schuppigen Hautpartien. Häufig betroffene Bereiche sind die Kopfhaut, Ellbogen, Knie und der untere Rücken. Die genauen Ursachen von Psoriasis sind nicht vollständig verstanden, aber genetische Faktoren und das Immunsystem spielen eine wesentliche Rolle.

Prinzipien der naturheilkundlichen Behandlung von Psoriasis

Heilpraktische Methoden zielen darauf ab, den Körper ganzheitlich zu unterstützen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die folgenden Prinzipien sind von zentraler Bedeutung:

  • Ganzheitlicher Ansatz: Betrachtung des gesamten Organismus und der zugrunde liegenden Ursachen der Erkrankung.
  • Stärkung des Immunsystems: Förderung der natürlichen Abwehrkräfte und Regulierung des Immunsystems.
  • Entgiftung: Unterstützung der Entgiftungsorgane, um schädliche Substanzen aus dem Körper zu entfernen.
  • Ernährungsumstellung: Anpassung der Ernährung zur Reduktion von Entzündungen und zur Unterstützung der Hautgesundheit.
  • Stressmanagement: Reduktion von Stress, der als Auslöser für Schübe wirken kann.

Naturheilkundliche Methoden zur Behandlung von Psoriasis

1. Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)

Die Verwendung von Heilpflanzen und Kräutern kann entzündungshemmende, beruhigende und heilende Wirkungen auf die Haut haben.

  • Aloe Vera: Lindert Hautreizungen und fördert die Heilung.
  • Kamille: Wirkt entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut.
  • Teebaumöl: Besitzt antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Ringelblume: Fördert die Heilung und reduziert Entzündungen.

2. Homöopathie

Homöopathische Mittel können individuell angepasst werden, um die Selbstheilungskräfte zu unterstützen und die Symptome zu lindern.

  • Arsenicum Album: Bei brennenden Hautausschlägen und Juckreiz.
  • Graphites: Für trockene, schuppige Haut mit Rissen.
  • Sulfur: Bei starkem Juckreiz und roten, entzündeten Hautstellen.

3. Ernährungsberatung

Eine ausgewogene Ernährung kann helfen, Entzündungen zu reduzieren und die Hautgesundheit zu fördern.

  • Omega-3-Fettsäuren: In fettem Fisch, Leinsamen und Walnüssen enthalten, wirken entzündungshemmend.
  • Antioxidantien: Obst und Gemüse mit hohem Vitamin C- und E-Gehalt unterstützen die Hautgesundheit.
  • Glutenfreie Ernährung: Kann bei einigen Betroffenen die Symptome verbessern.

4. Entgiftungstherapien

Entgiftungstherapien unterstützen die Leber und die Nieren, um den Körper von Toxinen zu befreien.

  • Leberreinigung: Mit Kräutern wie Mariendistel und Löwenzahn.
  • Basenfasten: Zur Neutralisierung von Säuren im Körper und Unterstützung der Entgiftung.
  • Schwermetallausleitung: Bei Verdacht auf Schwermetallbelastung.

5. Lichttherapie

Gezielte Lichttherapie mit UVB-Strahlen kann die Hautsymptome verbessern.

  • UVB-Therapie: Reduziert die Hautzellenproduktion und Entzündungen.
  • PUVA-Therapie: Kombination aus Psoralen (einem Medikament) und UVA-Licht.

Coaching und mentale Unterstützung

Mentale Gesundheit spielt eine wesentliche Rolle bei der Bewältigung von Psoriasis. Coaching und psychologische Unterstützung können helfen, Stress zu reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern.

1. Stressmanagement

Stress kann Psoriasis-Schübe auslösen oder verschlimmern. Effektive Stressbewältigungsstrategien sind daher entscheidend.

  • Achtsamkeitsmeditation: Förderung der inneren Ruhe und Reduktion von Stress.
  • Yoga: Kombination aus Bewegung und Entspannungstechniken.
  • Atemübungen: Regulierung des Nervensystems und Förderung der Entspannung.

2. Selbstwert und Akzeptanz

Psoriasis kann das Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Coaching kann helfen, ein positives Selbstbild zu entwickeln.

  • Kognitive Verhaltenstherapie (CBT): Um negative Gedankenmuster zu erkennen und zu ändern.
  • Selbstakzeptanzübungen: Förderung eines positiven Selbstbildes trotz Hautproblemen.
  • Support-Gruppen: Austausch mit anderen Betroffenen zur Stärkung des Selbstwertgefühls.

Alternative Behandlungsformen und Therapien

Alternative Therapien können ergänzend zur Schulmedizin und Naturheilkunde eingesetzt werden, um die Symptome von Psoriasis zu lindern und das Wohlbefinden zu fördern.

1. Akupunktur

Akupunktur kann helfen, das Immunsystem zu regulieren und Entzündungen zu reduzieren.

  • Anwendung: Setzen von Nadeln an spezifischen Punkten zur Förderung des Energieflusses.
  • Vorteile: Reduktion von Schmerzen, Verbesserung der Hautsymptome, Förderung des allgemeinen Wohlbefindens.

2. Ayurveda

Ayurvedische Behandlungen zielen darauf ab, das Gleichgewicht der Doshas (Körpertypen) wiederherzustellen.

  • Ernährung: Individuelle Ernährungspläne basierend auf dem Dosha-Typ.
  • Kräutertherapie: Verwendung von ayurvedischen Kräutern zur Unterstützung der Hautgesundheit.
  • Reinigungsverfahren: Panchakarma-Therapien zur Entgiftung und Reinigung des Körpers.

3. Aromatherapie

Ätherische Öle können zur Linderung von Psoriasis-Symptomen und zur Förderung der Entspannung eingesetzt werden.

  • Lavendelöl: Wirkt beruhigend und entzündungshemmend.
  • Kamillenöl: Lindert Hautreizungen und fördert die Heilung.
  • Teebaumöl: Besitzt antimikrobielle Eigenschaften und reduziert Entzündungen.

Vorteile der naturheilkundlichen Psoriasis-Behandlung

Die naturheilkundliche Behandlung von Psoriasis bietet viele Vorteile, die über die reine Symptomlinderung hinausgehen:

  • Ganzheitliche Heilung: Betrachtung des gesamten Körpers und der zugrunde liegenden Ursachen.
  • Personalisierte Therapie: Individuell angepasste Behandlungspläne basierend auf den spezifischen Bedürfnissen des Patienten.
  • Natürliche Heilmittel: Verwendung von natürlichen Substanzen und Methoden zur Förderung der Heilung.
  • Weniger Nebenwirkungen: Im Vergleich zu vielen schulmedizinischen Behandlungen haben naturheilkundliche Methoden oft weniger Nebenwirkungen.
  • Verbesserung der Lebensqualität: Ganzheitliche Ansätze fördern nicht nur die körperliche, sondern auch die emotionale und geistige Gesundheit.

Fazit

Psoriasis ist eine komplexe Erkrankung, die eine ganzheitliche und individuell angepasste Behandlung erfordert. Heilpraktische Methoden, Coaching und alternative Therapien bieten vielseitige Ansätze, um die Symptome zu lindern und das Wohlbefinden der Betroffenen zu verbessern. Durch die Kombination verschiedener Ansätze können ganzheitliche Heilungsprozesse gefördert und langfristige Verbesserungen erzielt werden. Dieser Ratgeberartikel soll Ihnen helfen, die vielfältigen Möglichkeiten der Psoriasis-Behandlung zu verstehen und anzuwenden, um Ihre Gesundheit und Lebensqualität nachhaltig zu steigern.


Letzte Änderung: 19.06.2024

Werden Sie kostenlos Mitglied!

Sie üben einen Heilberuf aus, wie zum Beispiel Heilpraktiker, Therapeut, Hebamme, Coach, Berater, etc.?
Melden Sie sich heute noch an und gewinnen Sie neue Kunden und Klienten.

Jetzt kostenlos registrieren!

Kommentare und Bewertungen

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Indikationen & Heilanzeigen Psoriasis

  • Doktorfisch
  • Ernährung
  • Fischterapie
  • Garra rufa
  • Herdgeschehen
  • Ichthyotherapie
  • Immunsystem
  • Infektionen
  • Kangalfisch
  • Knabberfisch
  • Narben
  • Störfelder
  • Trauma
  • trockene Haut
  • Übersäuerung

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details >

Verstanden