Glucosamin als Nahrungsergänzungsmittel

Um Fit und Gesund zu bleiben ist ein gewisses Maß an Bewegung unerlässlich, um den Körper, den Geist und die Seele positiv zu beeinflussen. Bewegung ist das A und O, um den Organismus zu aktivieren. Das Immunsystem und der gesamte Bewegungsapparat profitieren von körperlicher Aktivität.

Bewegung ist das immer A und O

Den Körper in Bewegung halten ist also gut, solange keine Schmerzen entstehen. Funktionieren die Gelenke nicht wie vorgesehen, können schnell Schmerzen entstehen und jede Bewegung wird zu einer Qual. Hier sind es die Knorpel, die dafür sorgen, dass die Gelenke problemlos aufeinander reiben, ohne das es schmerzt. Zudem dämpft die Knorpelmasse harte Stöße und dient somit auch als Puffer.

Gluscosamin ist für die Gelenke unerlässlich

Gluscosamin ist diesbezüglich nicht wegzudenken. Denn die spezielle Eiweißstruktur von Gluscosamin spielt für die Gelenke eine wichtige Rolle. Die Eiweißstruktur ist ein Aminozucker und ist für die Gesunderhaltung oder Regeneration der Gelenke verantwortlich. Der menschliche Körper produziert eine bestimmte Menge an Glucosamin. Mit den Jahren nimmt diese Produktion allerdings ab und die Gelenke werden somit nicht mehr ausreichend mit dieser Eiweißstruktur versorgt. Schmerzen oder Beschwerden bezüglich es Bewegungsapparates sind hier keine Seltenheit.

Gluscosamin über die Nahrung aufnehmen

Der Stoff Gucosamin wird auch in kleinen Mengen über die Nahrung aufgenommen. Besonders Meerestiere, Krabben, Garnelen oder auch Hummer sind wertvolle Glucosamin-Lieferanten und als Lebensmittel eine natürliche Quelle dieser Eiweißstruktur. Nur leider reichen diese Nahrungsquellen oder Lieferanten sehr oft nicht aus, um den Körper mit der gewünschten und erforderlichen Menge an Glucosamin zu versorgen.

Mit Gluscosamin unterstützend vorbeugen

Um die Versorgung des Körpers mit Glucosamin zu unterstützen und in Sachen gesundheitliche Prävention auf Nummer sicher zu gehen, gibt es die Eiweißstruktur Glucosamin zur Nahrungsergänzung auf dem Markt. Auf diese Weise werden die Gelenkknorpel mit genügend Gelenkflüssigkeit versorgt und somit positiv stimuliert. Die Folgen sind weniger Schmerzen und mehr Beweglichkeit geschaffen durch Glucosamin als Nahrungsergänzungsmittel.


Letzte Änderung: 03.03.2015

Video zum Thema "Glucosamin als Nahrungsergänzungsmittel"

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Glucosamin als Nahrungsergänzungsmittel"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...