Neuraltherapie nach Huneke

Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine therapeutische Lokalanästhesie, das bedeuter einer Ausschaltung von hypothetischen Störfeldern mittels Injektion von Lokalanästhetika (z. B. mit Procain und Lidocain).

Was ist eine Neuraltherapie?

Die Neuraltherapie ist eine Heilmethode, bei der durch eine therapeutische Lokalanästhesie eine gezielte Beeinflussung örtlich begrenzter und allgemeiner Störungen des Organismus erreicht wird. Es werden somit Störfelder des menschlichen Körpers ausgeschaltet. Durch die Injektion eines lokalen Schmerzmittels (in der Regel Procain, ein chemisch entwickeltes Anästhesiemittel) kommt es zur Beseitigung einer Blockade, der krankhaften Impulse zwischen dem Störfeld und dem entsprechendem kranken Organ. Hierdurch wird eine natürliche Heilung aktiviert. Störfelder können durch unterschiedliche Formen von Verletzungen, Brüchen, Narben, chronischen Entzündungen usw. entstehen.

Wie läuft eine Neuraltherapie ab?

Einer erfolgreichen Behandlung geht immer ein intensives Anamnese Gespräch voraus. Zur Beseitigung eines Störfeldes sind oft 3-5 Behandlungen notwendig. Das hängt vom jeweiligen individuellen Krankheitsbild des Patienten ab.

Bei der Neuraltherapie handelt es sich um eine Behandlungsart mit einem breiten Einsatzspektrum, die bereits seit Mitte der 20er Jahre erfolgreich angewendet wird und könnte als eine Art Bindeglied zwischen der Naturheilkunde und der Schulmedizin bezeichnet werden.

Indikationen der Neuraltherapie

  • Herzrhytmusstörungen
  • Ausschaltung von Störfeldern (Narben,Herde etc)
  • chron. Entzündungen
  • Zerrungen / Muskelschmerzen / Sehnenscheidenentzündung
  • HWS-, BWS-, LWS- Syndrom
  • Durchblutungsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Neuralgien / Nervenschmerzen
  • Tinitus / Schwerhörigkeit
  • Psychische Beschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • vegetative Regulationsstörungen
  • Prolaps
  • Fazialisparese / Apoplex
  • alle Verdauungsstörungen -Gastritis,-Colitis,-Pankreatitis
  • Bronchialasthma

Neuraltherapie Ausbildung / Weiterbildung


Im Moment liegen dem Heilverzeichnis® zum Thema Neuraltherapie Ausbildung keine oder zu wenig Informationen vor. Sollten Sie allgemeine Informationen zu Ausbildung Neuraltherapie haben, die Sie hier veröffentlichen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden.

Neuraltherapie Indikationen & Heilanzeigen

Die Anwendung von Neuraltherapie hilft möglicherweise bei:

  • Apoplex
  • Ausschaltung von Störfeldern (Narben, Herde, etc.)
  • Bronchialasthma
  • BWS-Syndom
  • chronische Entzündungen
  • Colitis
  • Durchblutungsstörungen
  • Fazialisparese
  • Gastritis
  • Herzrhytmusstörungen
  • HWS-Syndrom
  • Kopfschmerzen
  • LWS- Syndrom
  • Muskelschmerzen
  • Nervenschmerzen
  • Neuralgien
  • Pankreatitis
  • Prolaps
  • Psychische Beschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Schwerhörigkeit
  • Sehnenscheidenentzündung
  • Tinitus
  • vegetative Regulationsstörungen
  • Verdauungsstörungen
  • Zerrungen

Alle 26 Indikationen & Krankheiten anzeigen


Autor/in und inhaltlich verantwortlich
HP Stefanie Büink

Alle Rechte und Pflichten des Textes "Neuraltherapie nach Huneke" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Therapie, Heilverfahren, Massage oder Anwendung Neuraltherapie nach Huneke ergeben.

Video zum Thema Neuraltherapie


112 Neuraltherapeuten in Ihrer Nähe


Alle Neuraltherapeuten

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Neuraltherapie"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.