Über sich selbst hinaus wachsen mit EMDR: ein Selbsterfahrungsbericht

Im Mai 2015 habe ich bei der Paracelsusschule hier in Konstanz am schönen Bodensee eine 4tägige intensive Fortbildung zum EMDR-Coach gemacht. EMDR ist die Abkürzung für „Eye Movement Desensitization and Reprossessing“. Auf Deutsch etwa „Neuverarbeitung und Desensibilisierung durch Augenbewegungen“. EMDR wurde Ende der 80ger Jahre von der kalifornischen Psychologin Dr. Francine Shapiro entwickelt.

Ende Januar 2016 war ich dann zu einer Art Aufbaukurs zum Thema „Ressourcen und Resilienz“. Da haben wir eine Technik aus dem EMDR angewendet, um eine positive Fähigkeit zu verankern. Ein wichtiges Ziel beim Coaching mit EMDR ist es, unsere inneren und äußeren Ressourcen zu identifizieren, weiterzuentwickeln und so zu verankern, dass sie bei Bedarf leicht zugänglich und verfügbar sind.

Mein Thema war, dass ich gerne einen Vortrag zum Thema Kinergetics (Energie-Kinesiologie) und evtl. sogar EMDR halten würde. Bisher hatte ich aber nicht den Mut dazu. Auf die Frage, welche Fähigkeit mir helfen würde, mein Ziel zu erreichen, habe ich „Selbstbewusstsein“ gewählt. So wie ich es spüre, wenn ich einen Vortrag über R.E.S.E.T. halte (einer äußerst wirksame Methode, um den Kiefer zu entspannen). Dieses Gefühl haben wir verankert zusammen mit einem Satz, der zusätzlich aufgetaucht ist: „Ich kann das.“

Dieses „Verankern“ ist wirklich faszinierend. Man erlebt die ausgewählte Eigenschaft oder Fähigkeit ja schon mit allen Sinnen und hat eine gute Empfindung dazu im Körper, wenn man sich in eine Situation hinein versetzt, in der man diese Fähigkeit schon erlebt hat. Aber durch die EMDR-typische rechts-links Stimulation entweder durch Augenbewegungen oder die sogenannte Schmetterlingsumarmung, die man selber durchführt, ist es so, als ob diese Empfindung und die Fähigkeit noch tiefer in einen eindringt. Fast als würde die Erfahrung vom Kopf ins Herz in den Bauch sacken und sich letztendlich in jeder Zelle des Körpers ausbreiten. Ein sehr erfüllendes, nahezu überwältigendes Gefühl!

Und, wie soll ich sagen, die Wirkung war dann noch überraschender, denn dieser Satz „Ich kann das.“ hat sich irgendwie verselbständigt und in andere Lebensbereiche ausgeweitet. Es fing damit an, dass ich plötzlich den Mut hatte, die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie in Angriff zu nehmen. Die habe ich dann im März 2016 bei der Paracelsusschule in Konstanz begonnen. Bisher hatte ich den Gedanken daran immer damit abgetan mir zu sagen, dass ich bereits so viele Abschlüsse und Ausbildungen habe und ich kein weiteres Zertifikat an der Wand haben müsste. Aber nach der Fortbildung wurde mir plötzlich bewusst, dass ich bisher immer Angst vor der Ausbildung hatte, Angst davor, es nicht zu schaffen. Und durch diese eine kleine Übung, hatte ich nun das Selbstvertrauen, es zu wagen.

Im August kamen dann der Impuls, die Inspiration und der Mut zusammen, einen Vortrag über EMDR zu halten. Denn plötzlich war mir auch der „Aufhänger“ klar: „Über sich selbst hinaus wachsen mit EMDR“. Denn genau das ist mir passiert an diesem Wochenende im Januar: Ich bin über meine Ängste, Bedenken und hinderlichen Glaubenssätze hinaus gewachsen, um das zu tun, was mir am Herzen liegt mit der Gewissheit, dass ich es kann.


Letzte Änderung: 29.10.2016

http://kinergetics.de/methoden/emdr-neuverarbeitung-belastender-erfahrungen

Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Katja Pojda Kinesiologin psych. Beraterin Cert.QE-Practitioner Konstanz
Praxis für Kinesiologie und Psychologische Beratung
Kinesiologin psych. Beraterin Cert.QE-Practitioner Dipl. Päd. Katja Pojda
78462 Konstanz

Kinesiologie (Kinergetics und Psycho-Kinesiologie nach Klinghardt); Kiefer-Körper-Entspannung (R.E.S.E.T.); Abbau von emotionalem Stress, Selbstsabotagen, Kopfschmerzen, psychosomatischen Störungen; Mentalfeldtechniken nach Dr. Klinghardt; Quantenheilung / Quantum Entrainment© (nach Frank Kinslow)

Erfahrungen mit Über sich selbst hinaus wachsen mit EMDR: ein Selbsterfahrungsbericht

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Über sich selbst hinaus wachsen mit EMDR: ein Selbsterfahrungsbericht"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Coaching, Beratung

Gesundheit in Eigenverantwortung: Selbstregulation
Krankheit und „Weh-wehchen“ bieten wie jede andere Lebensherausforderung die Chance sich selbst einfühlsamer zu behandeln...
Entdecke Deine Gabe
Das Leben ist wie ein Geschenk. Oft packen wir es gar nicht aus, sondern sind nur gefangen von dem wunderschönen Geschenkpapier....
Wieviel Geld macht glücklich(er)?
Diese Frage ohne ähnliche Fragen sind immer wieder Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen. Das Ergebnis lautet meistens,...
Aufschieberitis: das mache ich morgen - Prokrastination muss nicht sein!
Was du heute kannst besorgen, dass verschiebe gleich auf morgen. So eine lautet eine beliebte Aussage, wenn man an...