Wissenswertes über Superfood

Sich gesund zu ernähren kann einfach sein, doch viele Menschen greifen oftmals auf Nahrungsergänzungen zurück. Dabei muss dies nicht sein. Das gesunde Essen liegt praktisch zum Greifen nahe und wird unter der Bezeichnung Super Food zusammengefasst. Super Food ist in zahlreichen Abwandlungen erhältlich und definiert zunächst einmal die wohl besten Lösungen, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Doch was ist eigentlich Superfood?

Vitamin-Pille, Abnehmpille
Bild: © Shawn Hempel - Fotolia.com

Alles für einen gesunden Körper

Bestimmt kennt jeder die ermüdenden Momente, in denen der Körper wenig Energie besitzt. Oft ist es nicht nur die falsche Ernährungsweise die dazu führt, dass sich Erkrankungen einstellen oder die allgemeine Fitness verringert wird. In vielerlei Hinsicht sind es die unterschiedlichen Zutaten der Ernährung, die wiederum eine Rolle spielen können, unseren Körper positiv oder negativ zu beeinflussen. Eine ausgewogene Ernährung wird dabei von vielen Experten zwar empfohlen, doch manchmal reicht das nicht. Oftmals sollten die einzelnen Komponenten streng ausgewählt sein, denn nur so wird sichergestellt, dass dem Körper ausreichend Nährstoffe und Vitamine zugeführt werden können. Dabei haben sich in kürzester Zeit einige Lebensmittel zum sogenannten Superfood etabliert, die eine höhere Dosis wichtiger Inhaltsstoffe besitzen, als dies bei herkömmlichen Lebensmitteln der Fall wäre.

Der Begriff Superfood

Bekannt wurde der Begriff Superfood erst in den letzten Jahren und taucht immer wieder in Zusammenhang mit gesundheitsfördernden Tipps auf. Dabei bezeichnet der Begriff nichts anderes als Lebensmitteln, die eine höhere Menge an Nährstoffen gegenüber vergleichbaren Lebensmitteln genießen. Die EU sieht dies anders. Laut Verordnung dürfen Hersteller daher nicht ohne weiteres mit dem Begriff "Superfood" werben, um eines ihrer Lebensmittel-Produkte dadurch aufzuwerten. Denn was ist schon Super im Essen? Diese subjektive Definition schafft nicht einmal die EU Health-Claims-Verordnung zu unterstützen. Nur in Ausnahmefällen könne der Begriff verwendet werden, dabei müsste jedoch ein tatsächlicher und vor allem nachweisbarer Effekt beschrieben sein, der dafür sorgt, dass das entsprechende Produkt diese Bezeichnung auch verdient hat. Doch was ist schon die Meinung irgendwelcher Experten wert, wenn der eigene Körper von hochwertigen Lebensmitteln profitiert und diese zu schätzen weiß? So sehen es inzwischen viele Menschen und nutzen das Superfood auf ihre eigene Weise.

heidelbeeren

Heidelbeeren

Ist die Heidelbeere ein echtes Superfood?

Wer an Superfood denkt, der wird vor allem beim morgendlichen Müsli nicht um sie herumkommen: Die Heidelbeere. Die kleine Beere galt bereits bei der Ernährung unserer Vorfahren eine wichtige Rolle zu spielen. Das häufige Vorkommen in Wald und Wiesen machte sie zu einem beliebten Pausensnack und gab ihr eine wichtige Rolle in der Ernährung der vor industriellen Zeit, die jedoch längst in Vergessenheit geraten ist. Jetzt wurde die Heidelbeere wiederentdeckt und es zeigt sich, in der kleinen Beere schlummert weit mehr als zunächst gedacht wurde. Die blaue Frucht besitzt in ihrem Inneren das sogenannte Anthocyanen, ein wichtiger Stoff der dazu dient den Körper mit wichtigen Antioxidantien anzureichern.

In Tierversuchen wurde daher selbst von Wissenschaftlern nachgewiesen, dass die in der Heidelbeere enthaltenen Wirkstoffe dazu dienen, um Krebs zu bekämpfen. Neben zahlreichen Vitaminen und ihrer lustigen, blauen Färbung hilft die Heidelbeere zudem nachweislich gegen Gedächtnisschwund. Diese Eigenschaften sind es, die die Heidelbeere definitiv als Superfood klassifizieren. Daher gilt die Heidelbeere als eines der wohl wichtigen Lebensmitteln, die im täglichen Bedarf nicht fehlen sollten. Ob es daher den Begriff Super-Food benötigt, um die Heidelbeere auf ihren rechtmäßigen Thron des gesunden Obstes zu befördern bleibt fraglich, doch es ist sicherlich auch nicht falsch.

Die Heidelbeere lässt sich zudem in vielfältiger Variation genießen. Ob pur oder in Desserts und Kuchen oder wie bereits erwähnt im Müsli, die Heidelbeere punktet sowohl optisch als auch geschmacklich und hilft dabei sogar noch, unseren Körper nachhaltig zu stärken. Wer daher tatsächlich auf der Suche nach einem Superfood ist, der liegt mit der blauen Frucht genau richtig.

Viele Supermärkte bieten die Heidelbeere als Püree oder getrocknet an, es empfiehlt sich jedoch diese frisch oder in Form eines Saftes zu kaufen, da hier die Inhaltsstoffe zu überzeugen wissen. Mit der Heidelbeere erhält der Begriff Superfood eine hochwertige Unterstützung, neben weiteren wertvollen Früchten wie die Papaya, oder Beeren wie Johannisbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren und Acai.

Diese Lebensmittel zählen zum Superfood

  • Avocado
  • Nüsse
  • Açai-Beere
  • Heidelbeere
  • Papaya, bzw. Papain
  • Leinsamen / Chiasamen
  • Kakao
  • Goji Beeren

Verdauung, Leinsamen, Açai-Beere und mehr

Das Thema Verdauung ist in aller Munde und macht dabei vor dem Superfood nicht halt. Die Verdauung spielt für unseren Körper eine wichtige Rolle. Kein Wunder also, dass Kenner bereits seit langem wissen, welche Produkte oder Lebensmittel eingesetzt werden, um die Verdauung zu kräftigen. Insbesondere die sogenannten Chiasamen aus Mexiko erfreuen sich daher einer großen Beliebtheit. Diese Samen tragen dazu bei, dass die Verdauung des Körpers tatsächlich angekurbelt wird. Viele Ernährungswissenschaftler jedoch kritisieren, dass die Samen aus Mexiko nichts besondere darstellen.

Ein vergleichbarer Effekt würde sich auch in den handelsüblichen Leinsamen wieder finden. Durch diese Methode lässt sich also kaum feststellen, ob es sich bei den Ciasamen tatsächlich um ein echtes Superfood handelt. Für den Einzelnen wiederum können die Samen eine wichtige Rolle spielen und manchmal ist es einfach nur ein positiver Gedanke daran, dass richtige zu tun, um dem Körper mit wichtiger Energie zu unterstützen. Andere Lebensmittel, wie die Açai-Beere, Kakao oder die Avocado, stehen ebenfalls auf der Liste des Superfoods. Gesund sind die Lebensmittel in der richtigen Dosierung alle und können sicherlich dabei beitragen, dem Körper eine hohe Bereicherung an gesunden Eigenschaften zu bieten. Doch es sollte sich niemand auf die Wunderwirkung dieser Lebensmittel verlassen. Jeder Körper unterscheidet sich in geringen Maßen. Was für den einen gut ist, kann bei jemand anders keinen Effekt haben.

Daher empfehlen Experten eine Kombination an gesunden Lebensmitteln und ausreichend Sport, um die Gesundheit tatsächlich und langfristig zu fördern. Das Superfood wird letztlich jeder für sich auf individuelle Art und Weise finden.


Letzte Änderung: 06.07.2017

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Kommentieren Sie "Wissenswertes über Superfood"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie


Häusliche Pflege für Senioren: diese räumlichen Voraussetzungen für das Betreuungspersonal sollten vorhanden sein
Ein altes Sprichwort besagt, dass man einen alten Baum nicht verpflanzen soll. Auf die Verhältnisse, in denen ältere Menschen...
Pflegesachleistungen für ambulante Pflege
Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, benötigen nicht selten die Hilfe anderer Personen, da die Arbeit alleine kaum...
Feng-Shui im Alltag - das Schlafzimmer optimal einrichten
Ziel der Einrichtungsmethode Feng-Shui ist das Chi zum Fließen zu bringen. Auf diese Weise erzeugen Sie Wohlbefinden im Körper...
Selbstheilung durch Astrologie - wo liegen die Möglichkeiten?
Die Selbstheilung ist ein viel diskutiertes Thema, welches im öffentlichen Diskurs leider oft vernachlässigt wird. Auch...