Elektrosmogfrei schlafen

Elektrosmog umgibt die Menschheit tagsüber fast auf Schritt und Tritt. Normaler Smog präsentiert sich als Dunst und trübe Luftmasse. Elektrosmog dagegen ist absolut unsichtbar und man kann ihn auch nicht riechen. Trotzdem ist er da, denn Elektrosmog sind elektrische und magnetische Felder mit hohen oder niedrigen Frequenzen. Mauern und Wände lassen diese Strahlen durch.

Überall Elektro-Smog

In der Öffentlichkeit, in Firmen oder Büros strahlen alle elektrisch betriebenen Geräte Elektrosmog aus. Von der Verkehrsampel angefangen über die Leuchtreklame, Hochspannungsleitungen, Windräder bis zum Kaffeeautomaten, dem geliebten Handy oder dem Personalcomputer, sie alle sind wahre Elektrosmog-Schleudern.

Man kann ihnen nicht wirklich aus dem Weg gehen. Alle Hauhaltsgeräte, die mit Strom betrieben werden, entwickeln automatisch Elektrosmog. Das gilt für die Waschmaschine ebenso wie für den Elektroherd und die Mikrowelle. Je weiter man von der Quelle entfernt ist, desto mehr lässt die Intensität des Elektrosmogs nach.

Erholsam schlafen

Auf jeden Fall nachts im Schlaf kann jeder für sich selbst sicher stellen, dass er nicht im Bannkreis von Elektrosmog ruht.

Wenn im Schlafzimmer keinerlei elektromagnetische Gerätschaften positioniert sind, dann steht dem elektrosmogfreien Schlaf nichts im Weg. Es darf zum Beispiel kein Radiowecker, kein Handy, kein TV-Gerät, kein digitales Thermometer, kein Tablet PC, kein e-book und keine Ladestation vorhanden sein. Lediglich die ausgeschaltete Lampe am Nachttisch ist vertretbar. Denn was kann Elektrosmog in hoher und dauerhafter Dosierung beim Menschen für Schäden anrichten?

Elektro-Smog wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus

Die Strahlen des Elektrosmogs wirken intensiv auf die Zirbeldrüse und die Hypophyse im Gehirn. Die Zirbeldrüse ist unter anderem für das Immunsystem relevant und die Hypophyse für die Produktion von Stresshormonen. Außerdem befindet sich im Kopf die Blut-Hirn-Schranke, die eine allgemeine Schadstoffabweisung zur Aufgabe hat. Deshalb darf Elektrosmog im Schlaf diese Aufgaben im Gehirn nicht beeinflussen. Der Schlaf ist für den Menschen eine wichtige Phase der Erholung, Ruhe und Regeneration, Elektrosmog wäre dabei ein arger Störenfried. Denn nur wer entspannt geschlafen hat, kann den nächsten Tag beschwerdefrei genießen.


Letzte Änderung: 18.11.2015

Erfahrungen mit Elektrosmogfrei schlafen

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Elektrosmogfrei schlafen"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Schlafen, Ruhen

Matratzen: wann und warum sollte sie gewechselt werden
Die Matratze begleitet uns mehrere Stunden am Tag. Oftmals ist es unser liebster Begleiter, denn er sagt nichts und widerspricht...
Faktoren für einen gesunden Schlaf
Eine ganze Reihe von Faktoren kann den gesunden Schlaf beeinflussen. Ein häufiger Fehler ist, den Schlafraum gleichzeitig als...
Keine Rückenschmerzen mehr durch gesundes Schlafen
Knapp 1/3 der Deutschen leidet laut einer Studie der Krankenkasse DAK unter Schlafbeschwerden. Dies bedeutet, dass knapp 30%...
Die Bio-Matratze - ein Zeichen für Nachhaltigkeit und Gesundheit
Wer sich für Bio-Matratzen entscheidet, wählt unter einer Vielzahl von Angeboten und setzt ein klares Zeichen für...