Geistheilung & Reinkarnationstherapie in Verbindung mit Yoga

Yoga bedeutet ja aus dem Sanskrit übersetzt so viel wie Einheit, s. Wikipedia „Der Begriff Yoga ???, von yuga „Joch“, yuj für: „anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren“ kann sowohl „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten, als auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration, bzw. zum Eins werden mit Gott verstanden werden“ und diese soll zwischen Körper, Geist und Seele hergestellt werden.

Durch das regelmäßige Üben von Yoga verändern wir uns, wir werden achtsamer, bewusster, feinfühliger und empfindsamer, es ist so als, wenn wir eben nicht mehr nur mit den Augen, sondern immer mehr auch mit unserem Herzen sehen. Und diese Offenheit, die wir im Yoga durch Asanas, Pranayama und Meditation schaffen, ist eine ideale Voraussetzung für Heilung, die dadurch entstehen kann, dass wir die Muster unserer Krankheiten in ihrer Ursache erkennen und sie somit als das sehen können, was sie sind, Wegweiser und Signale unserer Seele.

Niemand würde bei seinem Auto auf die Idee kommen, wenn eine Warnlampe aufleuchtet, diese einfach herauszuschrauben und weiterzufahren, denn dann wird irgendwann die nächste Lampe aufleuchten und die Maschine kaputt sein. Aber mit ihrem Körper gehen viele Menschen so um, sie haben Kopfschmerzen und nehmen eine Kopfschmerztablette, um weiter funktionieren zu können, anstatt der Ursache auf den Grund zu gehen, zu erfragen, ob die Kopfschmerzen vielleicht Sinn machen, berechtigt sind, weil gerade zu viel im Kopf rumschwirrt und mal wieder eine Pause angesagt ist, in der wir einfach nur ausruhen, ohne anderen Input, wie Musik, lesen, oder ähnliches, einfach nur Stille, einfach nur sein.

„Yoga citta vritti nirodha - Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist"

(Patanjali)

Unser Geist hat verschiedene Ebenen und 5. Nirodha wird sowohl durch Yoga, Meditation, Atemübungen, aber auch durch die Ergänzung mit Geistheilung immer vordergründiger, wobei das Eins sein des Geistes mit dem ausgerichteten Objekt, was z.B. eine wunderschöne Blume sein kann, die Du mit allen Sinnen erfasst, Du siehst sie mit deinen Augen an, riechst mit deiner Nase an ihr, stellst dir vor, wie Du als Biene ihren Nektar schmecken könntest, als Schmetterling den leichten Windhauch wahrnimmst, den die Biene macht, wenn sie sich auf die Blütenblätter setzt und dann merkst Du immer mehr und mehr, dass Du dich nicht nur mit dieser Blume, sondern mit viel mehr verbinden und eins werden kannst, denn alles ist eins, es gibt keine Trennung, nur unser Ego hat diese als Illusion kreiert. Mit unserem „höheren“ Bewusstsein unserer göttlichen Quelle sind wir eins mit allem, was lebt und der Schlüssel, um sich an diese Verbindung zu erinnern, ist unser Atem, stell Dir einmal vor, mit wie vielen Lebewesen, Du deinen Atem teilst, der ständig im Kreislauf ist, vielleicht steht dir manchmal sogar ein Mensch, oder ein Tier gegenüber vor dem Du Angst hast, oder dich ekelst, aber Du kannst es gar nicht verhindern auch mit diesem Wesen deinen Atem zu teilen, ja sogar einen Teil davon einzuatmen was dieses gerade ausgeatmet hat und so seid ihr über den Atem miteinander verbunden, so dass sich die Angst, oder der Ekel, nicht mehr auf das Außen beschränkt, sondern ein Teil von dir ist.

Die Qualitäten unseres Geistes/Ebenen

  1. Kshipta (betrunkener Affe) => kein roter Faden in unseren Gedanken, Gefühlen und Wahrnehmungen
  2. Mudha (indischer Wasserbüffel) => dumpf, schwerfällig, träge, nichts mehr hörend und wissen wollend
  3. Vikshipta => unkontrollierte, nicht zielgerichtete Bewegung des Geistes, Hin und Her ohne wirkliches Vorankommen
  4. Ekâgrata => es ist etwas klarer geworden, wir haben eine Richtung, in die wir gehen und können unseren Geist ohne wesentliche Ablenkung darauf ausgerichtet halten; dies ist der erste Schritt des inneren Weges
  5. Nirodha (intensives Eingehüllt-Sein) => Geist und ausgerichtetes Objekt scheinen wie eins

Ich habe lange bevor ich Yoga im Jahre 2007 kennengelernt habe schon meditiert, sehr viel auch mit Hilfe von Musik, oder in der Natur, dann wurde ich 2004 von Axel Philippi als Geistheiler initiiert und habe dann 2009 noch einen Vertiefungskurs und 2010 die Ausbildung zum Reinkarnations-therapeuten bei ihm gemacht, nachdem ich erfahren habe, dass die Anbindung an mein „höheres“ Selbst, die ich durch die Initiation zurückbekommen habe, eine wunderschöne Grundlage ist, um Yoga zu praktizieren. Die Energien, die im Yoga, durch den Körper fließen, waren für mich von Anfang an, seit der ersten Yogastunde spürbar. So dass ich mich dann 2009 auch für eine Ausbildung zum Yogalehrer bei Lord Vishnus Couch in Köln entschloss, die ich im Januar 2010 erfolgreich absolviert habe. Seitdem unterrichte ich auch einige Kurse, die ihr auf meiner Homepage www.heiledeinengeist.de finden könnt. Ich möchte die Energie des Lichts, aus dem wir alle bestehen und die als Geistheiler durch meine Hände frei gegeben wird, in meine Yogastunden einfließen lassen und habe die Erfahrung gemacht, dass es den Schülern hilft Ihren Geist zu entspannen sich von den vielen Gedanken in ihrem Kopf ein klein wenig mehr zu distanzieren und sie zu beobachten, dass es ihnen leichter fällt loszulassen, freier zu werden. Wer dann eine stärkere Resonanz dieser Energie in sich spürt, kann dann gerne tiefer gehen und sich eine Behandlung in Form von Geistheilung, oder Reinkarnationstherapie geben lassen, nähere Informationen dazu s.u. oder auch auf meiner o.a. Webseite. Ich freue mich, wenn ich den einen oder anderen von euch persönlich in einem meiner Kurse persönlich begrüßen darf und wünsche euch allen eine wundervolle Zeit. Namasté René

Was versteht man unter „Geistheilung“

Das Wissen um die Lebensenergie und die Energiefelder des Menschen ist uralt und in den verschiedensten Kulturen zu finden. Der Begriff „Geistiges Heilen“ wird allen Metaphysischen Behandlungsformen zugeschrieben, die sich auf das Wissen und die Kräfte berufen, die der geistigen Welt entstammen. In den Einzelsitzungen verbinden sich verschiedene Elemente, die das Selbstheilungspotenzial des Menschen auf allen Ebenen zu einem sinnvollen Ganzen aktivieren. Lösung von Energieblockaden im Körper, Bewusstwerdung verdrängter Gefühle, und Auflösung behindernder Gedankenmuster können den freien Fluss der Lebensenergie ermöglichen und schaffen einen erweiterten Zugang zum inneren Heiler. Durch energetische Behandlungen wird das Energieniveau angehoben und die Lebensfreude und Leistungsfähigkeit werden gesteigert.

Wichtiger Hinweis: Die Arbeit mit feinstofflichen Energien ersetzt nicht eine medizinische, heilpraktische oder psychiatrische Behandlung. Sie ist jedoch eine sinnvolle Ergänzung. Die Bereitschaft, Eigenverantwortung für die ausgelösten inneren Prozesse zu übernehmen, ist Voraussetzung.

Reinkarnationstherapie - Die Erfahrung vergangener Existenzen...

Da jede Erkrankung und jedes Schicksal ihre Ursache im Seelischen haben, kommt der therapeutischen Aufdeckung und Erlösung dieser Ursachen größte Bedeutung zu. Eine energetische Behandlung ohne Einbezug und Bearbeitung der seelischen Ursachen ist also meist nur eine rein symptomverschiebende Maßnahme und auf Dauer meistens wenig effektiv. Erkenne den wahren Hintergrund und die Ursache von deinen Krankheiten, oder sonstigen Blockaden, damit Du Selbstheilung erfahren kannst und erlöse deine verlorenen Seelenanteile, die Dir in diesem Leben vielleicht fehlen.


Letzte Änderung: 07.10.2018


Autor/in und inhaltlich verantwortlich
René Marquardt Geistheiler, Reinkarnationstherapeut, Yogalehrer Erftstadt
Heile deinen Geist...
Geistheiler, Reinkarnationstherapeut, Yogalehrer René Marquardt
50374 Erftstadt

Geistheilung & Reinkarnationstherapie in Köln...

Erfahrungen mit Geistheilung & Reinkarnationstherapie in Verbindung mit Yoga

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Geistheilung & Reinkarnationstherapie in Verbindung mit Yoga"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Bewusstsein, Spiritualität, Seele, Licht

Warum lieben wir uns selbst nicht?
Wir gehen auf das Missverständniss der Selbliebe ein und wieso wir uns selbst nicht lieben.
Leben findet jeden Moment statt!
Im Schreiben und in der persönlichen Begleitung lebe ich meine Hingabe und es erfüllt mich mit tiefer Dankbarkeit, wenn ich...
Beschleunigte Transformation, Heilung und Verjügung
Spirituelle Entwicklung, Heilung und Verjüngung, In-deine-eigene-Kraft-kommen, finanzielle Fülle, Lebensfreude und Leichtigkeit...
Was ist wichtig in unserem Leben
Das Leben ist so hektisch, wir sind so eingebunden in Beruf, Familie und Freunde. Die Energien fließen immer schneller. Ein...