Die Zukunft ist sinnlich

Die Magie der wahren Schöpferkraft Sinnlichkeit ist die urweiblichste Schwingung des Menschen und die machtvollste Energie unseres Lebens. Über die Sinne nehmen wir Gefühle, Töne, Bilder, Genüsse und Düfte wahr und verbinden uns so mit der Welt um uns herum. Sinnlichkeit ist das Tor zu unserer materiellen Welt und gleichzeitig zu unserer göttlichen Quelle. Indem wir unsere Sinne bewusst der geistigen Welt öffnen, kann sich die göttliche Weisheit als Intuition in uns offenbaren. Man nennt das auch den sechsten Sinn. Sinnlichkeit ist die grundlegende Schwingung des Menschen, sie entspringt unserer rechten Gehirnhälfte. Wenn sich die materielle, horizontale Ebene mit der geistigen, vertikalen Ebene verbindet, werden wir zum Mitschöpfer für die "Neue Zeit" und verwirklichen dadurch unser wahres Potenzial. Die weibliche Schöpferkraft kehrt zurück.

In unserer westlichen Kultur wurde Sinnlichkeit lange Zeit unterdrückt und als Sünde abgewertet. Das hat dazu geführt, dass wir unseren Körper und unsere Sinne verleugnet haben. Damit ging das Bewusstsein für die göttliche Kraft der Sinnlichkeit verloren. Erst durch den offensiven Körperkult unserer heutigen Zeit und den Einfluss anderer Kulturen, wie Tantra, lösen wir uns von unserer lust- und sinnesfeindlichen Vergangenheit.

Dies ist kein Zufall. Denn seit einigen Jahren strömen neue kosmische Energien auf unsere Erde ein. Sie aktivieren die weibliche Seite Gottes und bringen uns in Kontakt mit heiliger Magie, Sinnlichkeit und der universeller Weisheit des Lebens. Diese Eigenschaften wurden in früheren Kulturen durch die große Göttin verkörpert.

Das wachsende Bedürfnis in unserer heutigen Zeit nach mehr Sinnlichkeit, Lebensfreude und weiblichen Werten und nicht zuletzt der Anstieg neuer spiritueller Methoden im Bereich der alternativen Heilkunst, sind somit eng verbunden mit der weiblichen Gotteskraft. Für uns Menschen hat ein neues Zeitalter der Weiblichkeit begonnen. Waren wir in den Anfängen der Emanzipation noch stark auf männliche Werte und Verhaltensmuster fixiert, so leben wir heute selbstbewusst auch nach göttlich-weiblichen Werten. Diese neue Power zieht sich durch alle Bereiche des Lebens und verändert nachhaltig unsere Gesellschaft. Auch in den Führungsetagen der Wirtschaft hat sich die neue Weiblichkeit bereits etabliert. Anstelle herkömmlicher Machtstrukturen sind vernetztes Denken, Einfühlungsvermögen und der Blick für das Gesamtwohl gefragt.

Das weibliche Gottesbewusstsein der Neuen Zeit

Es geht immer mehr darum, fließende, schöpferische und sinnliche Schwingungen in alle Lebensaspekte einzubringen. Gab es früher einen festen Lebensplan, der sich an gesellschaftlichen Normen orientierte, so sind das eigene Empfinden im Hier und Jetzt und gefühlsmäßige Entscheidungen richtungsweisend bei der individuellen Lebensplanung. Dies zeigt sich besonders auffällig bei unseren Kindern. Sie lassen sich immer weniger nach Vorschriften erziehen und weigern sich, Verhaltensweisen zu übernehmen, die nicht mit ihren eigenen Gefühlen übereinstimmen. Denn unsere Kinder tragen bereits das Bewusstsein der "Neuen Zeit" in sich.

Der Prozess wird durch die transformierende Kraft des Pluto noch verstärkt. Pluto überprüft noch bis ins nächste Jarhzehnt alle gesellschaftlichen Strukturen und zerstört dabei alles, was nicht mit der weiblichen Schöpferkraft übereinstimmt. Beispiele hierfür sind die globale Finanzkrise und die Wirtschaftsskandale.

Die neuen weiblichen Schöpferenergien werden unser menschliches Bewusstsein in den nächsten Jahren völlig verändern. Unser duales Weltbild, das auf Trennung und Mangelbewusstsein basiert, wird durch die zunehmende weiblichen Gottesenergien transformiert. Diese weiblichen Kräfte kommen aus der kosmischen Einheit und tragen den göttlichen Geist in sich. Je mehr wir unsere Sinne auf die Sinnenwelt einstellen, desto deutlicher erleben wir die Verbundenheit mit ALLEM-WAS-IST. Das Gefühl des Getrenntseins hört auf.

Sinnlichkeit neu erleben

Die Sinnlichkeit in der Neuen Energie geht über unser herkömmliches Verständnis von Sinnlichkeit als Erotik und Leidenschaft hinaus. Während diese sich hauptsächlich au das zweite Chakra beschränken, basiert die neue Sinnlichkeit auf der Herzensergie. Durch die weibliche Schöpferkraft werden alle Chakren im Herzzentrum gebündelt. Dadurch kann sich Sinnlichkeit auf allen Ebenen offenbaren. Wir werden zu ganzheitlich sinnlichen Wesen in Einklang mit unserer Schöpferkraft. Dies ist die göttlich-weibliche Magie, die sowohl Frauen als auch Männer erleben können.

Durch die gebündelte Chakrenenergie im Herzen bekommt unser ganzer Ausdruck eine neue Seinsqualität. Wir handeln spontan und lustvoll aus der inneren Mitte und göttlichen Wahrheit heraus. Das macht uns authentisch und überzeugend. Unsere Liebesbeziehung wird nicht von Begierden gesteuert, sondern von der sinnlichen Übereinstimmung mit unserem Partner. Sexualität wird zu einem Akt der Verschmelzung auf allen Ebenen des Seins, bei dem der göttliche Funken integriert wird. Wir erleben Lust und Sexualität auf der Seelenebene. Dies bringt uns in Harmonie mit unserem Gegenüber und macht Sexualität zu einem heiligen Mysterium.

Der Schlüssel zur eigenen Schöpferkraft

Auf eine sehr reale Weise ist das Herzchakra unsere Verbindung zur geistigen Welt. Es ist das einzige Chakra, das nie von der göttlichen Einheit getrennt war. Jeder Mensch besitzt daher eine unversiegbare Quelle von göttlicher Liebe, göttlichem Licht und göttlicher Führung in seinem Herzen. Diese muss er nur aktivieren. Unsere Intuition hilft uns dabei. Sie ist der Schlüssel zu unserer eigenen Schöpferkraft. Wir müssen erst wieder lernen, unsere feinen Sinne für die geistige Welt zu öffnen und ihre Botschaften wahrzunehmen. Nur unser Herz weiss, wohin unsere Seele gehen möchte.

Sehr lange wurde uns beigebracht, uns den Spielregeln anderer anzupassen. Konformität bedeutete Sicherheit. Nur, wer sich an die gesellschaftlichen Normen hielt, konnte Sicherheit erwarten. Zukünftig bieten äußere Sicherheiten keine Garantie mehr, denn unsere Realität verändert sich immer schneller. Heute kann keiner mehr sagen, wie lange er seinen Job noch hat. Auch unsere sozialen Sicherungssysteme sind gefährdet. Umso wichtiger ist es, unabhängig von äußeren Sicherheiten zu sein und der eigenen Wahrheit zu folgen. Das Gute ist: Wer auf seine eigene innere Stimme hört, ist immer in Sicherheit und wer sich auf die innere Sinnlichkeit einlässt, erschafft Wunder!


Letzte Änderung: 08.10.2018


Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Christiane Maria Völkner Geistige Heilerin, mediale Beraterin, Ausbilderin Edingen
Yowea® Geistiges Heilen und Energie-Coaching
Geistige Heilerin, mediale Beraterin, Ausbilderin Christiane Maria Völkner
68535 Edingen

Christiane Maria Völkner - Yowea ® Geistiges Heilen, Channeling, Energie-Coaching, www.yowea.com

Erfahrungen mit Die Zukunft ist sinnlich

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Die Zukunft ist sinnlich"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Schamanismus

Europäischer Schamanismus? Geht das überhaupt? Aber ja!
Obwohl wir in (Mittel-)Europa seit mehreren hundert Jahren keine ungestörte oder -gebrochene schamanische Tradition mehr haben,...
Klarträumen, Luzide Träume
Inzwischen werden Kräuter, Pflanzen und Wurzeln, denen eine trauminduzierende Wirkung nachgesagt wird, nicht mehr nur von...
Natur und Heilen im Schamanismus
Heilung aber wie? Heilung aber wen?
Schamanismus & Kunst
Meine Bilder sind aus einer anderen Welt - meine Welt besteht aus anderen Bildern.