Kältetherapie & Ganzkörperkältetherapie

(Kältetherapie)

Eine Methode/Therapie aus der Kategorie Beschwerden, Schmerzen


Bei der Kältetherapie wird Kälte in Form von Eiskompressen oder tiefgekühlten Eis-/Gelbeuteln aufgetan.

Anwendung der Kältetherapie

Kältetherapie solle Entzündungen dämpfen, die Nervenleitgeschwindigkeit herabsetzen und die Nervenfühler hemmen. Die Muskelspindeln (Fühler der Muskeln) sollen aktiviert und damit der Muskeltonus bei kurzer Kälteanwendung erhöht werden.

Durch eine lange Kälteanwendung soll die Muskelspindelaktivität vermindert und dadurch die Muskelspannung vermindert werden.

Anwendungsgebiet der Kältetherapie

Angewendet wird Kältetherapie bei Schwellungen, Reizungen und/oder Entzündungen, z.B. nach posttraumatischen oder postoperativen Zuständen. Auch bei Schmerzen, bei spastischen Paresen (länger dauernder Kältereiz) oder schlaffen Paresen (kurzfristiger Kältereiz)


Letzte Änderung: 21.06.2017

Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Gaby Montag, Physiotherapeutin

Kältetherapie Videos


Alle Rechte und Pflichten des Textes "Kältetherapie & Ganzkörperkältetherapie" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Methode Kältetherapie & Ganzkörperkältetherapie ergeben.

Neue und aktualisierte Therapien & Heilverfahren

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details >

Verstanden