Microkinèsi-Therapie - Altlasten loswerden

Beschreibung der Methode "Microkinèsi-Therapie"

Die Microkinésitherapie versteht sich als Basisbehandlung, die durch den Abbau von im Körper gespeicherten Altlasten die Selbstheilungskräfte aktiviert und zu innerer Harmonie und Stärke führt. Die Grundlagen für die Behandlung sind neben anatomischen Kenntnissen vor allem das Wissen um die Entwicklung des Organismus und ein gut geschultes, einfühlsames Tastempfinden.

Wirkungsweise der Microkinèsi-Therapie

Die Microkinésitherapie stärkt die Selbstheilungskräfte und gibt somit Hilfe zur Selbsthilfe

  • bei Schmerzzuständen
  • bei Erschöpfungszuständen
  • bei Konzentrationsstörungen
  • bei akuten Verletzungen
  • bei Störungen des Bewegungsapparates
  • bei vegetativen Problemen oder psychosomatischen Beschwerden
  • Ruhe finden bei Überforderung
  • Tiefenentspannung für Muskulatur und Nerven
  • Förderung des Selbstbewußtseins
  • Auflösen von Ängsten, Sorgen, Schuldgefühlen
  • Regenerierung des Körpergefühls nach (Schönheits-) Operationen, Sportverletzungen
  • Harmonisierung bei Kopfschmerz, Migräne und Schleudertrauma

Die Microkinésitherapie regt selbst "Narben" zur Heilung an, die schon während der Embryonalzeit oder bei der Geburt durch infektiöse, toxische, strahlungsbedingte oder emotionale Überlastungen entstanden sind. Durch Ihre sanfte und schmerzfreie Wirkungsweise ist sie auch für Säuglinge und Kinder sehr gut geeignet.

Die Behandlung erfolgt nach dem Ähnlichkeitsprinzip in der Homöopathie. Wir geben mit unseren Händen die Information, die uns der Körper zeigt in ähnlicher aber minimaler Stimulation an den Körper zurück, um ihm eine neue Möglichkeit zu geben auf diese Störung adäquat zu reagieren und sich somit selbst zu heilen.

Die Microkinésitherapie unterstützt fachgerechte, medizinische oder psychologische Behandlungen. Sie kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen.

Warum kann die Microkinesie helfen?

Sie hilft Ihrem Körper gespeicherte Traumen der Vergangenheit oder Gegenwart zu beseitigen, die ihn am Genesungsvorgang hindern.

Täglich muß Ihr Körper gegen unterschiedliche von außen kommende Agressionen/Angriffe kämpfen (Mikroben, Gifte, physische und psychische Schocks) oder gegen von innen kommende Schwächen eines Organs. In den meisten Fällen heilt sich im Stillen der Körper selbst, ohne daß man es merkt (Autokorrektur). Wenn die Schädigungen/Beeinträchtigungen zu stark oder zu viel sind, kann der Körper nicht ausreichend darauf reagieren und die Aggression hinterläßt eine Art "Narbe" in den Zellen: eine Erinnerung des Ereignisses. Trotz dieser Spur haben Sie das Gefühl, daß sie gesund geworden sind. Dennoch, die Anhäufung dieser Zellerinnerungen verursacht eines Tages Schmerzen, eine Krankheit kann sich entwickeln und der Körper, der zu schwach ist kann sich nicht mehr wehren. So bilden sich die Schmerzen der chronischen Krankheiten.
Die Microkinési-Therapie wird Ihnen auf natürliche Weise helfen diese Erinnerungen, die Ihre Abwehrkräfte schwächen abzubauen, auch wenn diese lange zurückliegen.

Wie viele Behandlungen mit der Microkinèsi-Therapie werden benötigt?

Für einen gegebenen Fall sind 2, maximal 3 Behandlungen erforderlich. Die Behandlungen können in einem Abstand von 3 Wochen bis 1 zu einem Monat stattfinden. Die Zwischenräume sind nötig, um dem Körper für die Selbstheilung Zeit zu lassen. Bei starken Schmerzen kann der Zeitraum zwischen 2 Behandlungen verkürzt werden.

Wie funktioniert es?

Die Blutzirkulation, die Atmung, der Austausch der Zellen, alle diese internen Vorgänge erzeugen eine regelmäßige Bewegung auf der Oberfläche der Haut. Da es sehr schwer ist diese wahrzunehmen, wird sie "Microbewegung" genannt. Ihr Microkinesie-TherapeutIn wird verschiedene Zonen Ihres Körpers betasten/befühlen um festzustellen, ob Ihre Microbewegung normal ist. Wenn sie gestört ist, befindet sich eine Narbe in diesem Bereich. Dies ist eine Quelle des Fehlverhaltens für den Organismus.

Kann jeder die Microkinèsi-Therapie praktizieren?

Nein. Wenn auch jeder die Microbewegung spüren kann, muss man für die Behandlung doch die Anatomie des Menschen sehr gut kennen. Aus diesem Grund bildet das Zetrum für die Microkinési-Therapie nur Ärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker aus.

Welche Probleme kann die Micro-Therapie lindern?

Viele Krankheiten und Schmerzen entstehen durch kleine Störungen, die sich im Laufe des Lebens anhäufen und unseren Organismus schwächen. Die Micro hilft dem Körper wirksam gegen diese "Narben der Vergangenheit" zu kämpfen. Sie hilft Ihrem Körper, emotionale und traumatische Spuren zu beseitigen, dadurch stärkt die sie die Selbstheilungskräfte. Somit kann jede Art der Krankheit einen Weg der Besserung durch die Microkinesie-Therapie finden.

Die Microkinési-Thérapie wirkt auch in Verbindung mit anderen Behandlungsarten unterstützend.

Die Microkinési-Thérapie ersetzt keine ärztliche Behandlung.


Microkinèsi-Therapie: Seminare, Ausbildung & Weiterbildung

Im Moment liegen dem Heilverzeichnis® zum Thema Microkinèsi-Therapie Ausbildung keine oder zu wenig Informationen vor. Sollten Sie allgemeine Informationen zu Ausbildung Microkinèsi-Therapie haben, die Sie hier veröffentlichen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden.


Adressen für Microkinèsi-Therapeuten


Alle Microkinèsi-Therapeuten

Erfahrungen mit Microkinèsi-Therapie

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Microkinèsi-Therapie"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.