Osteopraktik nach Dr. Wolfgang Bauermeister

Beschreibung der Methode "Osteopraktik"

Was ist „Osteopraktik”?

Die Osteopraktik ist ein, von dem in München praktizierenden Arzt Dr. Wolfgang Bauermeister geschaffenes Therapiekonzept, welches folgende Elemente beinhaltet: Cranio-Sacral-Therapie, Triggerzonen Manipulation, Osteopathie der Gelenke und Bänder, Wirbelsäulendistraktion, Psychosomatische Komponente

Triggerzonen-Manipulation

Durch Verletzung und Fehlhaltung können im Bindegewebe und in der Muskulatur Triggerzonen (Trigger = Auslöser) aktiviert werden, die für eine Vielzahl von Schmerzproblemen verantwortlich sein können. Diese Triggerzonen bzw. Triggerpubkte sind Verklebungen von Muskel- oder Bindegewebsfasern, die sich über Jahre bilden. Die Ursache für diese Verklebungen sind unbekannt, man vermutet, daß erbliche Faktoren eine Rolle spielen. Bereits Säuglinge zeigen solche Verklebungen. Aktive Triggerzonen sind spontan schmerzhaft, latente Triggerzonen findet man erst auf Druck bei einer Untersuchung. Durch kontinuierliche Behandlung der aktiven und latenten Triggerzonen können auch schwerwiegende chronische Schmerzprobleme relativ schnell beseitigt werden.

Die zentrale Bedeutung der Triggerpunkte bei der Behandlung myofazialer Schmerzen wird in der Akupunktur erst seit kurzem gezielt genutzt. Diese Triggerpunkte können gut lokalisiert und ihre Druckempfindlichkeit zuverlässig bestimmt werden. Die "Triggerpunkttherapie" kann erhebliche Funktionsstörungen oft beseitigen oder einer wesentlichen Besserung zuführen.

Bei dieser Behandlung treten für ca. 3 Tage Irritationsschmerzen auf und es kann zu einer Bildung von Hämatomen (blauen Flecken) kommen. Diese Behandlung ist für den Patienten (starker Druckschmerz während der Behandlung) und den Behandler (hoher Kraftaufwand) anstrengend. Jedoch der (häufig überraschend schnelle!) Behandlungserfolg wiegt den während, und nach der Behandlung empfundenen Schmerz wieder auf.

Osteopathie der Gelenke und Bänder

Probleme der Gelenke - am häufigsten Knie- und Schultergelenk - lassen sich durch Behandlung der den Gelenken zugeordneten Bänder, Muskeln, Faszien und Bindegewebsstrukturen behandeln.

Wirbelsäulendistraktion

Mit speziell nach osteopathischen Gesichtspunkten konstruierten "Distraktionsgeräten" können chronisch verkürzte Muskeln und Bindegewebsstrukturen der Hals- Brust- und Lendenwirbelsäule behandelt werden.

Da hierfür individuell dosierte konstante Kräfte über längere Zeit auf das Gewebe wirken müssen, welche die menschliche Kraft übersteigen, sind zur Behandlung eigene Geräte sinnvoll. Besonders bei der Behandlung von Bandscheibenvorfällen führt die Distraktion zu einer Druckverminderung auf die Bandscheibe und die peripheren Nerven.

Durch die leihweise Benutzung der "Distraktionsgeräte" können diese Behandlungen auch zusätzlich täglich zu Hause durchgeführt werden und reduzieren damit die Zahl der Behandlungen.

Psychosomatische Komponente

Körpergewebe scheint die Fähigkeit zu haben, Erinnerungen zu speichern. Man spricht von Zellerinnerung. Durch diagnostische Methoden der Cranio-Sacral-Therapie gelingt es, die Gewebsbereiche aufzuspüren. Im Verlauf der Behandlung kann der Patient traumatische Erlebnisse wiedererleben und die Zellerinnerung loslösen. Dieses kann bewusst oder auch unbewusst - z.B. in Träumen - ablaufen und zu einer nachhaltigen Besserung des körperlichen und seelischen Befindens führen.

Die Osteopraktik beeinflusst:

  • Nervensystem
  • Muskeln
  • Knochen
  • Bindegewebe
  • Blut- und Lymphgefäße
  • Hormondrüsen
  • die inneren Organe
  • die Atmung
  • das seelische Befinden.

Natürlich soll nicht der Eindruck erweckt werden, daß die Osteopraktik das Allheilmittel schlechthin ist, jedoch erweitert dieses Behandlungskonzept das therapeutische Spektrum über die Grenzen des bisher Bekannten hinaus.

Wichtig:
Die Osteopraktik ist kein Ersatz für schulmedizinische Behandlungen, sondern eine ideale Ergänzung, die besonders bei chronischen Beschwerden in der Hand des erfahrenen Osteopraktikers viel bewirken kann, vor allem wenn Sie sich als aktiver Patient, erleben und bewusst mitarbeiten.

Seminare, Ausbildung & Kurse

Im Moment liegen dem Heilverzeichnis® zum Thema Osteopraktik Ausbildung keine oder zu wenig Informationen vor. Sollten Sie allgemeine Informationen zu Ausbildung Osteopraktik haben, die Sie hier veröffentlichen möchten, freuen wir uns, wenn Sie uns diese zur Verfügung stellen würden.



Osteopraktik Indikationen & Heilanzeigen

Die Anwendung von Osteopraktik hilft möglicherweise bei:

  • Bandscheibenvorfälle der Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Bandscheibenvorfälle der Hals- und Lendenwirbelsäule
  • chronische Bauchschmerzen
  • chronische Bauchschmerzen
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Chronische und akute Schmerzen, z.B.:
  • Hexenschuss
  • Hexenschuss
  • Ischiasbeschwerden
  • Ischiasbeschwerden
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Migräne
  • Migräne
  • Nacken - Schulter und Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schulter- und Kniegelenkschmerzen
  • Schulter- und Kniegelenkschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Tennisellenbogen
  • Tennisellenbogen
Autor/in und inhaltlich verantwortlich
Heilpraktiker & ganzheitlicher Therapeut Heiner H.  Mannheim

Heilpraktiker & ganzheitlicher Therapeut
Heiner H. Reinhold
68165 Mannheim

Alle Rechte und Pflichten des Textes "Osteopraktik nach Dr. Wolfgang Bauermeister" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Therapie, Heilverfahren, Massage oder Anwendung Osteopraktik nach Dr. Wolfgang Bauermeister ergeben.

Osteopraktik Videos


Erfahrungen mit Osteopraktik

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Osteopraktik"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.