Sind zusätzliche Vitamine notwendig?

Immer mehr Menschen greifen zu Vitamintabletten, um den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Studien belegen, dass jeder dritte Deutsche regelmäßig zu Vitaminen in Tabletten oder Pulverform greift. Der gesundheitliche Nutzen wird allerdings immer wieder in Frage gestellt. Sind Vitamintabletten wirklich sinnvoll oder wird tatsächlich ein gesundheitlicher Nutzen diagnostiziert, nachdem ein regelmäßiger Verzehr dieser Vitamine stattgefunden hat?

© Shawn Hempel - Fotolia.com
Bild: © Shawn Hempel - Fotolia.com

Wofür sind Vitamine notwendig?

Vitamine sind lebensnotwendig und für den Stoffwechsel verantwortlich. Insgesamt habe sie einen positiven Einfluss auf den gesamten Organismus und das Wohlbefinden. Ein ausgewogener Vitaminbedarf sorgt für gute Laune, mehr Konzentration und mehr Aktivität. Es wird sogar suggeriert, zusätzliche Vitamine bekämpfen unterschiedliche Krankheiten oder lindern rheumatische Beschwerden. Ganz falsch sind diese Aussagen allerdings nicht, denn ausreichend Vitamine stärken das Immunsystem.

Unterschiedliche Mengen an Vitaminen

Jeder Mensch nimmt über die Nahrung unterschiedliche Vitamine auf, der eine mehr, der andere weniger. Je gesünder und abwechslungsreicher die Nahrungsaufnahme, desto besser für den Organismus. Bei einer gesunden Ernährungsweise muss sich in der Regel keine Gedanken über einen Vitaminmangel machen. Wer sich allerdings überwiegend von Fast Food ernährt, darf sich nicht über Mangelerscheinungen beschweren. Sportler, Schwangere und Jugendliche haben einen höheren Vitaminbedarf und sollten sich diesbezüglich ärztlich beraten lassen.

Zusammengefasst

Zusammengefasst können Menschen, die sich gesund ernähren auf zusätzliche Vitamine verzichten. In unterschiedlichen Lebensphasen, z.B. während einer Krankheit oder in der Wachstumsphase macht eine zusätzliche Einnahme wiederum Sinn. Hier kommt es natürlich auf das jeweilige Präparat und die richtige Dosierung an. Die regelmäßige Einnahme dieser Zusätze sollte aber nicht zur Gewohnheit werden, denn frisches Obst und Gemüse ist immer noch die beste Wahl.

Vitamine für ein gesundes Herz

Wie wir alle wissen, sind die Vitamine sehr wichtig, wenn es darum geht, dass Ihr Herz gesund bleibt. Sie müssen die richtigen Lebensmittel essen, die Sie mit den notwenigen Vitaminen versorgen, die Ihr Körper braucht, um in Form zu bleiben und Ihre Herzarbeit für eine lange Zeit gesund zu halten. Wenn Sie die richtigen Nährstoffe nicht verbrauchen, werden Sie Ihrem Herz damit keinen Gefallen tun – und kann am Ende mit Problemen, im späteren Leben enden.

Das erste Vitamin, das für die meisten Menschen in den Sinn kommt, ist Vitamin E, ein Vitamin, das wesentlich für die Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands Ihres Herzens verantwortlich ist. Wenn es richtig gemacht wird, wird Vitamin E das Cholesterin, das im Körper die Arterien schädigt, und das Herz umgeben, stoppen. Cholesterin oxidiert zu jeder Zeit, es klebt an den Wänden der Arterien und kann zu Verstopfungen, die Herzinfarkte oder andere schwerwiegende Probleme mit dem Herzen verursachen, führen.

Um Ihnen zu helfen Ihr Herz gesund zu halten, empfehlen die meisten Ärzte, dass Sie zusätzliche Ergänzungen, die Vitamin E enthalten, einzunehmen. Sie können auch vorschlagen, dass Sie Lebensmittel, die natürlich reich an Vitamin E sind, wie Nüsse, zu sich zu nehmen. Nüsse haben hohe Mengen an Vitamin E und die meisten von ihnen schmecken. Sie können aber auch andere Lebensmittel, die Vitamin E enthalten, bevorzugen. Jedoch, sind in Nüssen die größten Mengen an Vitamin E zu finden.

In der Vergangenheit hat die Forschung gezeigt, dass Vitamin E denjenigen helfen kann, die bereits die Vorboten eines Herzinfarkts kennengelernt haben. Dieses Vitamin hilft durch die Öffnung der Arterien, Herzanfälle in Zukunft zu verhindern und Verstopfungen zu beseitigen. Diejenigen, die in der Vergangenheit einen Herzinfarkt erlitten haben, sind immer ermutigt, mehr Vitamin E, in Ihrer Ernährung auszunehmen.

Was vielen nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass man Vitamin C verwenden kann, um die Wirkung von Vitamin E zu verbessern. Vitamin C wirkt als ein Antioxidans, das die schädliche Wirkung, die Cholesterin auf den Körper hat, zu vermindern. Neben der Verhinderung der Beschädigung des Cholesterins auf den Körper, hilft Vitamin C auch dem Vitamin E mit seinen Funktionen – wie beispielsweise dem Schutz Ihrer Arterien und Herz. Indem Sie sowohl Vitamin C und E als eine Kombination einnehmen, werden Sie auch Ihr Weg zu einem gesünderen Herzen sein. Insgesamt ist der einfachste Weg, auf dem Sie sicher sein können, dass Ihr Herz nicht beschädigt wird. Vor allem wenn Sie in der Vergangenheit einen Herzinfarkt erlitten haben.

Wenn Sie eine Geschichte von Herzerkrankungen oder Herzproblemen in Ihrer Familie haben, sind diese Vitamine sehr wesentlich für Ihre Ernährung. Selbst wenn Sie nur besorgt über die Gesundheit Ihres Herzens sein sollten, werden diese Vitamine in dem Wissen den Geist beruhigen, dass Ihr Essen ein gesundes Herz verleiht.

Sobald wir über die Dosis sprechen, wird sie von Person zu Person variieren, obwohl 400 internationale Einheiten von Vitamin E und C, die empfohlene Menge für die meisten Menschen darstellt. Aufgrund seiner Eigenenart, kann Vitamin C in hohen Dosen toleriert werden, ohne dass eine gesundheitsschädliche Wirkung eintritt. Sie könen etwa 500 mg zweimal täglich einnehmen und sicherstellen dass Ihr Herz gesund bleibt.

Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten sie immer sicherstellen, dass Sie die richtige Menge an Vitamin in der täglichen Ernährung auch bekommen. Zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe sind keine schlechte Idee, vor allem, wenn Sie versuchen, die Gesundheit Ihres Körpers steigern zu wollen.

Ihr Herz ist eines der wichtigsten Organe im Körper, weshalb Sie versuchen sollten, sich immer drum zu kümmern. Wenn Sie die richtige Ernährung essen und die notwendigen Vitamine nehmen – werden sie auch auf Ihrem Weg dafür sorgen, dass Ihr Herz gesund bleibt.

Vitamine und Asthma

Mehr als 10 Millionen Amerikaner in den Vereinigten Staaten leiden an Asthma. Asthma ist sehr weit verbreitet, Ärzte haben Bedenken, dass es zu einer neuen Epidemie kommen wird. Die meisten Amerikaner, die an Asthma leiden vertreten die Meinung, dass zunehmende Umweltverschmutzung Schuld an ihrer Erkrankung sei, zusammen mit der zunehmenden Exposition von giftigen Chemikalien in der gesamten Luft. Todesfälle, hervorgerufen durch Asthma, sind auf dem Vormarsch. Gerade bei denjenigen, die die frühen Warnzeichen nicht erkannt haben.

Der Zustand von Asthma bewirkt, dass die Atemwege anschwellen und zähen Schleim auswerfen und im Laufe der Zeit zu Krämpfen führen. Die Schwellung, die stattfindet, macht die Atemwege kleiner, so dass es schwierig wird zu atmen. Der erste Angriff von Asthma, der auftreten könnte, könnte sich durch Staus, Atemnot, Kurzatmigkeit, Trockenheit im Mund, Husten und durch ein Gefühl von Fieber bemerkbar machen.

Im Gegensatz zu dem was Sie sich denken können, kann Asthma so ziemlich alles zur Folge haben. Die häufigsten Auslöser sind

  • Allergien in einem der oberen Atemwege
  • Stress
  • Überanstrengung bei Bewegung
  • oder sogar das Fehlen einer richtigen Ernährung

Aus all diesen Auslösern neigen Allergien dazu, die häufigsten zu sein. In den meisten Fällen sind Asthmaanfälle das Ergebnis der Exposition gegenüber Dingen, wie

  • Rauchen
  • Pollen
  • Gasgerüche
  • und sogar Autoabgas

Lebensmittel können auch Angriffe erzeugen, die durch Erdnüsse, Mais, Schokolade und fast durch alle Milchprodukte ausgelöst werden können. Wenn Sie irgendeine Art von Antibiotika, Beruhigungsmittel oder Hormone zu sich nehmen, kann es Asthma auflösen. Asthma ist eine schwere und etwas lästige Bedingung, einige Millionen Menschen erleben ihr Gesicht täglich.

Es gibt mehrere Mineralpräparate, Vitaminpräparate oder pflanzliche Präparate die nutzen können, um Asthma zu behandeln. Unter allen, die zur Verfügung stehen, gehört Vitamin-B zu den wichtigsten.

Vitamin-B unterhält das biochemische Gleichgewicht im Körper und kann die schwere der Attacken reduzieren. Bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin A und E wird Ihre Lunge vor Luftverschmutzung geschützt. Außerdem können Sie hohe Dosen an Vitamin C zu sich nehmen, dies ist sehr effektiv bei der Bekämpfung von Asthma.

Gingko biloba ist ebenfalls wirksam, wenn es darum geht Ihre Atmung zu verbessern, außerdem hilf es Ihnen bei Ihren bronchialen Reaktionen. Knoblauch ist ebenfalls eine gute Wahl, da es ein entzündungshemmendes Mittel enthält, die Ihre Chancen eines Angriffs reduzieren. Anderswo in der Welt der Vitamine und Mineralstoffe gibt es viele verschiedene Dinge, die sie ergreifen können, um Asthma zu bekämpfen.

Jederzeit, zu der Sie vermuten, dass Sie Asthma haben könnten, sollten Sie nicht zögern, Ihren Arzt aufzusuchen, so dass er Sie so schnell wie möglich untersuchen kann. Ihr Arzt wird in der Lage sein, Ihnen zu sagen, ob Sie Asthma haben und wie schwer es sein kann. In der Zwischenzeit, sollten Sie bekannte Auslöser vermeiden. Um dies sicherzustellen, sollten Sie eine proteinreiche Ernährung, mit Obst und Gemüse zu sich nehmen. Sie sollten ein paar Mahlzeiten über den Tag essen, anstatt an den drei häufigsten Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen zu kleben.

Als Ganzes kann Asthma sehr anstrengend sein. Es gibt Möglichkeiten, wie Sie gegen das Asthma kämpfen und letztendlich auch heilen können. Die Beseitigung von Asthma ist immer eine gute Nachricht. Wenn Ihnen Ihr Arzt sagt, dass Sie tatsächlich Asthma haben, sollten Sie ihm alle Fragen stellen, die Ihnen in den Sinn kommen und sich Ratschläge geben lassen, was Sie tun sollen und was nicht. Asthma muss nicht immer so weit führen, dass Sie auf Dinge die Sie lieben, verzichten müssen. Auch wenn es Sie langsam nach unten zieht – es kann jederzeit aufhören.

Pränatale Vitamin-Ergänzungen

Pränatale Vitamin-Ergänzungen sind Vitamin-Ergänzungen, die eine Frau auf einer täglichen Basis braucht, um sicherzustellen, dass sie die erforderlichen Mengen an essentiellen Nährstoffen während der Schwangerschaft erhält. Es ist wichtig für eine Frau mit ihrem Arzt darüber zu sprechen, welche pränatalen Ergänzungsmittel, falls vorhanden, sie ergreifen und welche sie vermeiden sollte.

Es ist wichtig, dass alle pränatalen Vitamin-Ergänzungen, nur im Rahmen einer Fachberatung eingenommen werden sollten. Es gibt einige pränatale Vitamin-Ergänzungen, die sich für eine schwangere Frau zu nehmen, als gefährlich erweisen könnten und gerade sie hat vorsichtig zu sein.

Der wichtigste Punkt, der bei der Entscheidung, welche pränatalen Vitaminergänzungen zu nehmen ist, herauszufinden, welche bestimmten Nährstoffe es gibt, die von Vorteil für die schwangere Frau und für die Entwicklung ihres Kindes sind.

Die Mehrheit der Erwachsenen braucht keine zusätzlichen Vitamine, weil sie ausreichend aus einer ausgewogenen Ernährung, bezogen werden. Eine schwangere Frau braucht oft pränatale Vitamin-Ergänzungen, von allem Folsäure und Eisen. Allerdings ist es wichtig sichef zu sein, dass die pränatalen Vitaminergänzungen, die sie nimmt und die einen bestimmten Nährstoff liefert, keine potentiellen schädlichen Mengen von etwas anderem enthalten.

Pränatales Vitamin ist eines der giftigsten Arten von Vitaminen, von das hat eine schwangere Frau extrem vorsichtig zu sein. Das zusätzliche Vitamin-A, das erforderlich ist, ist diejenige Art die Vitamin in Form von Beta-Carotin enthalten. Beta-Carotin ist ein Nährstoff, der in Obst und Gemüse gefunden wird und als Vitamin A den Körper überführt wird. Pränatale Vitaminpräparate, die Vitamin-A aus tierischen Produkten enthalten, können Geburtsfehler erzeugen. Wenn Beta-Carotin jedoch während der Schwangerschaft in höheren Dosen genommen wird, ist es ein viel sicheres Pränatal-Vitamin, da es in hohen nicht giftig ist.

Es ist wichtig, dass eine Frau pränatale Vitamin-Ergänzungen mit ihrem Arzt bespricht und sich einem ersten pränatalen Check-Up unterzieht. Sie können ihre aktuellen diätetischen Anforderungen prüfen und feststellen, ob pränatale Ergänzungen und die Menge an Nährstoffen enthalten, um das Baby mit zu versorgen.

Oft wird ein Arzt empfehlen, während des ersten Drittels der Schwangerschaft eine Folsäure-Ergänzung einzunehmen. Folsäure ist die am häufigsten verschriebene, pränatale Ergänzung für die Schwangerschaft und ist zudem wichtig für die Gesund-heit und das Wachstum des Babys, vor allem für die Hirnfunktionen. Eisen ist eine weitere pränatale Vitamin-Ergänzung. Sie wird Müttern empfohlen die an Anämie leiden, weil das Baby das Eisen aus dem Mutterleib aufnimmt.

Vitamin E und der Körper

Sauerstoff ist eine primäre Komponente ist, die für das Leben notwendig ist.

Wenn genau dieser Sauerstoff, einmal in das Innere des Körpers gelangt, wird er durch bestimmte Moleküle sehr reaktiv und erzeugt Schaden durch freie Radikale, die auch als oxidativer Stress bekannt sind. Als Antioxidans kann Vitamin E helfen, diese Art von Stress zu bekämpfen, die Zellen vor Alterung zu schützen und jede Art von dauerhaften Schäden verhindern.

Cholesterin, das als eine fetthaltige Substanz in vielen Lebensmitteln vorhanden ist, wird durch den Körper und dann in die Leber überführt und das Fett, das vom Gewebe gespeichert wurde, absorbiert. Dies geschieht durch den Blutstrom, durch die Moleküle, die auch als LDL (Low Denity Lipoproteins) bekannt sind. Wenn das LDL oxidiert wird, reagiert es auf das Cholesterin und eine Fettsubstanz bekannt als Plaque beginnt sich auf die Arterienwand abzulegen, was bewirkt, dass der Blutfluss gestoppt wird.

Vitamin E wird Cholesterin in Plaque umformen, dadurch wird der richtige Blutfluss gestoppt. Wenn in dieser Situation kein Vitamin E vorhanden ist, wird das Blut anstatt zu stoppen fließen, so dass die Arterien gesichert sind. Wie viele wissen, ist dies die Hauptursache für Herzinfarkt, Bluthochdruck und anderen schweren Krankheiten.

Auch wenn viele Forscher und Ärzte meinen, dass Vitamin E eine Verknüpfung zur Vorbeugung von Krebs ist, konnte dies nicht schlüssig nachgewiesen werden. Es gibt viele Ärzte, die in der Vergangenheit behauptet haben, dass Vitamin E tatsächlich Krebs verhindern kann. Obwohl von solchen Aussagen, keine Unterlagen oder Nachweise vorhanden sind. Unabhängig davon, wissen wir, dass es ein sehr wichtiges Vitamin ist.

Es gibt jedoch Studien, die zeigen, dass sich Vitamin E bewährt hat, als effektiver Schutz der Haut vor UV-Strahlen. Vitamin E hat bei zahlreichen Gelegenheiten gezeigt, dass es die Haut vor den schädlichen Strahlen der Sonne schützt, welche zu Hautkrebs führen können. Quellen für Vitamin E oder Ergänzungen, in Ihrer Ernährung können Ihnen helfen, den Schaden von UV-Strahlen auf die Haut zu verhindern.

Zusammen mit diesen Arten von Leistungen kann Vitamin E auch gegen die Alzheimer Krankheit und Bauchspeichelentzündungen schützen. Dieses Vitamin kann auch sehr vorteilhaft bei der Reduzierung von Narben sein und wahre Wunder bei der Heilung von vielen Arten von Verbrennungen bewirken. In Ihrer Ernährung enthalten, kann Vitamin E helfen, die Haut von vielen Unstimmigkeiten, im Laufe der Zeit zu heilen.

Wenn mit Vitamin C enthalten, kann Vitamin E eines der wichtigsten Vitamine für den Körper sein. Es bietet viele verschiedene Vorteile, außer denen, die oben aufgeführt sind. Sie können es in vielen verschiedenen Formen finden, einschließlich in Nüssen und Früchten, die ausgezeichnete Quellen für Vitamin E sind, vor allem Orangen. Von Orangen ist schon immer bekannt, reich an diesem Vitamin zu sein. Wenn Sie Orangensaft trinken, das Fruchtfleisch enthält, werden Sie immer viel Vitamin E in Ihrer Ernährung haben.

Sie sollten immer sicherstellen, dass Sie Vitamin E in Ihrer Ernährung haben. Sie können es in Früchten und Nüssen finden und es kommt reichlich in Gemüse vor. Sie können sie in Ihren Speiseplan aufnehmen oder auf Ergänzungen zurückgreifen. Pro Tag sollten Sie etwa 1000 mg des Vitamins aufnehmen. Dies zu tun dürfte nicht schwer fallen, wenn man die richtigen Lebensmittel isst.

Wenn Sie die richtige Menge an Vitamin E über Ihre Ernährung konsumieren, werden Sie feststellen, dass Ihr Körper viel besser funktionieren wird – und Sie werden auch gegen zahlreiche Krankheiten geschützt sein.

Vitamin B12 ist mehr als wichtig

Ohne Vitamin B 12 kann der Mensch nicht leben, allerdings kann er dieses selbst nicht herstellen. So muss bei der Ernährung darauf geachtet werden, dass der Mensch das Vitamin B12 auch Cobalamin ausreichend zu sich nimmt.

Warum wird Vitamin B12 gebraucht?

Cobalamin ist auch für die Zellteilung zuständig, ohne die Menschen nicht existieren können, denn ohne das Erbgut (auch DNS) genannt können wir uns nicht fortpflanzen. Vitamin B benötigen unsere Nerven, um Signale durch den Körper zu senden. Genau genommen, benötigt der gesamte Körper dieses Vitamin, um überhaupt in Bewegung zu kommen. Das gilt insbesondere für das Gehirn, denn das braucht eine gewisse Menge Vitamin B, um überhaupt eine Leistung erbringen zu können. Wenn ein Vitamin-B12-Mangel auftritt, kann sich das als zum Beispiel als Blutarmut bemerkbar machen. Oftmals wird bemerkt, dass dieser Mensch an Konzentrationsmangel leidet. Dieser Mangel kann sogar bis hin zu psychischen Problemen führen. Aber auch neurologische Störungen sind dann nicht ungewöhnlich.

Wie kann man den Vitamin-B12-Vorrat erhöhen?

Selbstverständlich kann man sich dieses Vitamin B12 auch in Form von Tabletten oder auch Pulver zuführen, aber es kann auch durch bestimmte Nahrungmittel dem Körper zugeführt werden. Den höchsten Vitamin-B-12 Anteil hat Leber, allerdings mag die nicht jeder. Aber auch in anderen Lebensmitteln ist immer noch ausreichend Vitamin B 12 vorhanden.

Dieses Vitamin ist auch in Milch, Fisch, Fleisch, Eier und Käse vorhanden. Hierbei sollten Vegetarier und vor allem Veganer darauf achten, dass diese durch die ihre Ernährung nicht in einen Mangelzustand geraten. Daher wird auch empfohlen, dass insbesondere Menschen mit vegatarischer Ernährung sich zusätzlich Vitamin B12 zuführen.

Auch nach einer Operation kann durch Blutverlust ein vorübergehender Vitamin-B12-Mangel entstehen.

Bei Kindern kann dieser Mangel sogar zu Entwicklungsstörungen führen. Daher sollten Eltern schon bei der Ernährung Ihrer Sprösslinge auf ausreichend Vitamin-B12 acht..


Letzte Änderung: 27.08.2018

Erfahrungen mit Sind zusätzliche Vitamine notwendig?

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Sind zusätzliche Vitamine notwendig?"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.


Neue Artikel aus der Kategorie Ernährung, Diät, Abnehmen, Zunehmen, Esstörungen, Fasten

Vitaminschonender Umgang mit Lebensmitteln
Der menschliche Körper benötigt Vitamine; ein Vitaminmangel kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Dabei sind...
Die kleine Tee-Kunde: Die heilenden Kräfte von Tee
Die heilenden Kräfte von Tee sind in Asien schon seit Jahrtausenden bekannt - Wohl kein anderes Getränk wird weltweit so sehr...
Abnehmen mit Chia Samen
Superfood ist der neue Begriff, wenn es um eine gesunde und ausgewogene Ernährung geht, die Körper und Geist gleichermaßen...
Risiken von Übergewicht
Die Mehrheit der Menschen ist von ihrem Normalgewicht mehr oder weniger weit entfernt. Für das Normalgewicht gibt es eine...