Akupunktur 2000 zur Schmerztherapie nach Prof. Dr. John Boel

(Akupunktur 2000)

Eine Methode/Therapie aus der Kategorie Beschwerden, Schmerzen


Der wesentliche Unterschied von Akupunktur 2000 nach Prof. Dr. John Boel zu anderen bekannten Akupunktursystemen besteht darin, dass Akupunktur 2000 direkt über das Gehirn wirkt. Die Akupunktur 2000-Punkte liegen rund um die Gelenke des Körpers. Es befindet sich dort eine Struktur, die in ihrer Funktion dem Gehirngewebe ähnlich ist, und die eine "Direktleitung" zum Gehirn haben.

Wirkungsweise der Akupunktur 2000 nach Prof. Dr. John Boel?

Durch diese Besonderheit können Erkrankungen sehr schnell (bei Schmerzen z. B. innerhalb von Minuten) und nachhaltig beeinflusst werden. Entsteht in einem Bereich des Körpers eine Erkrankung, werden gleichzeitig auch eine Reihe Akupunkturpunkte an den Gelenken aktiv.

Beispiel

Ein Patienten, der an Ischias leidet. Ich steche einen aktiven Punkt, der Patient fühlt einen Schmerz, etwa wie einen schwachen elektrischen Strom. Die Ursache hierfür liegt darin, dass das Setzen einer Akupunkturnadel einen elektrischen Prozess auslöst, wodurch ein Strom mit einer bestimmten Frequenz ausgesandt wird. Der Strom wandert durch die Nervenbahnen zu dem Teil des Gehirns, der für die kranke Region des Körpers zuständig ist. Von dort wird dann ein Signal zum Zwischenhirn (Hypothalamus) gesandt. Dieses analysiert und sendet das Signal weiter zur Hirnanhangdrüse und diese reagiert und setzt bestimmte Hormone in der Blutbahn frei.

Die Hormone im Blut bewirken, dass die hormonregulierenden Organe und Drüsen stimuliert werden, und verschiedene Stoffe ausschütten, wie z. B. einige sehr wichtige schmerzstillende Hormone, Endorphine genannt. Die Freisetzung dieser Endorphine bewirkt, dass beim Patienten die Schmerzen verschwinden und eine Entkrampfung eintritt. Somit können sich die Wirbel wieder an den richtigen Platz zurück bewegen und drücken nicht mehr auf den Nerv.

Nähme man eine Blutprobe vor und nach einer Akupunkturbehandlung, können mehr als 200 verschiedene chemische Prozesse im Körper nachgewiesen werden. Dass sich genau dieses im Körper zuträgt ist nichts Neues. Auf diee Art „repariert“ er sich nämlich selbst. In einem gesunden Körper läuft dieser Prozess ständig und automatisch ab. Im Krankheitsfall hingegen ist dieser Vorgang blockiert und wird mit der Akupunktur quasi neu gestartet.


Letzte Änderung: 21.06.2017

Autor/in und inhaltlich verantwortlich

Indikationen & Heilanzeigen

  • Akute + chronische Rückenschmerzen
  • Allergien
  • Erkrankungen der inneren Organe (Herz, Leber, Nieren, Lunge etc.)
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Funktionelle Störungen
  • Gelenkschmerzen
  • Heuschnupfen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Kopfschmerzen
  • Lactoseintolleranz (erworben)
  • Migräne
  • Nackenschmerzen
  • Neurodermitis
  • Organische Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Schuppenflechte
  • Stoffwechselstörungen und Störungen des Hormonsystems
  • Tennisellenbogen
  • Trigeminusneuralgie
  • Wechseljahresbeschwerden

Akupunktur 2000 Adressen

Akupunktur 2000 Adressen in Deutschland

Akupunktur 2000 Videos


Alle Rechte und Pflichten des Textes "Akupunktur 2000 zur Schmerztherapie nach Prof. Dr. John Boel" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Methode Akupunktur 2000 zur Schmerztherapie nach Prof. Dr. John Boel ergeben.

Krankenversicherung Akupunktur 2000

Akupunktur 2000 befindet sich im Hufelandverzeichnis. Möglicherweise wird ein Teil der Kosten für Akupunktur 2000 von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Neue und aktualisierte Therapien & Heilverfahren

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details >

Verstanden