Transaktionale Hypnose

Beschreibung der Methode "Transaktionale Hypnose"

Hypnose ist kein Zustand, in dem man nicht wirklich in den Schlaf versetzt wird, obwohl die Vokabel die Bedeutung „Schlaf“ in der griechischen Sprache hat. Mit Hypnose wird ein Proband in einen zielgerichteten Zustand versetzt, der die bewusste Wahrnehmung weitest gehend unterbindet. Dadurch ist der Patient empfänglich für Kommunikation mit dem Hypnotiseur. Hypnose wird durch bestimmte Transaktionen eingeleitet. Unterschiedliche Methoden kommen dabei zur Anwendung.

Was ist Transaktionale Hypnose?

Eine Methode der Hypnose basiert dabei auf spezifische sprachliche Basismuster. Analytisch und systematisch wird der Patient in eine Hypnose versetzt, die eigentlich nur ein verändertet Wachzustand ist. In diesem Zustand ist der Patient mental aufnahmefähig für Hilfemaßnahmen und Empfehlungen, die eine Beseitigung seiner gesundheitlichen Unstimmigkeiten zum Ziel haben.

Optimale Entspannung mit der transaktionalen Hypnose

Im Zustand optimaler Entspannung wird das Unterbewusstsein des Klienten angesteuert. Zwischen Therapeut und Klient wird in diesem Zustand ein Dialog geführt, jeweils spezifisch und individuell auf die hypnotisierte Person zugeschnitten. Der Hypnotiseur ist eigentlich ein Coach mit dessen Hilfe Selbstheilungskräfte und Motivation beim Menschen wachgerüttelt werden. Den jeweiligen Zustand eines Klienten muss der Hypnose-Fachmann beurteilen und seine Anwendungen entsprechend dosieren. Auf jeden Fall muss eine transaktionale Hypnose von einem geschulten Experten ausgeführt werden. Dauer und Häufigkeit notwendiger transaktionaler Hypnose ist selbstverständlich von Fall zu Fall verschieden.

Transaktionale Hypnose kann schwere Leiden lindern

Lizenzierte Fachleute sind dank dem World Wide Web nicht schwer ausfindig zu machen. Das therapeutische Mittel der transaktionalen Hypnose hat erwiesenermaßen schon geholfen, sogar schwere Leiden zu lindern oder zu heilen. Ein amerikanischer Therapeut hat signifikant dazu bei getragen, dass Hypnose als Therapie seit dem 20. Jahrhundert wieder an Bedeutung gewonnen hat. In der Neuzeit gibt es immens viele Befürworter und viele gut ausgebildete Therapeuten mit Schwerpunkt auf transaktionaler Hypnose. Transaktionale Hypnose ist die Anwendung von spezifischen Handlungen, Maßnahmen und Transaktionen während eines schlafähnlichen Zustands. Dadurch soll bei dem Patienten eine positive Entwicklung herbei geführt werden, sei es bei einem gesundheitlichen Defizit oder nur bei deren Symptomen. Der Anwendungsbereich von transaktionaler Hypnose ist quasi unbegrenzt.

Beispiel für den Einsatz der transaktionalen Hypnose

Transaktionale Hypnose verwendet unter anderem Musik, Sprache und andere Hilfsmittel.

  • Die Anwendung mit Hypnose ist möglich für Raucher mit dem Wunsch, der Nikotinfalle zu entkommen.
  • Übergewichtigen kann transaktionale Hypnose zum Beispiel helfen, den richtigen Weg zum Normalgewicht einzuschlagen.
  • Für das Durchhaltevermögen bis zu diesen Zielen ist ebenfalls Unterstützung mit ausgewählten Transaktionen im Zustand der Hypnose die richtige Wahl.

Für diverse weitere gesundheitliche Störungen haben Experten diverse Methoden mit gezielten Transaktionen erarbeitet, die von Fall zu Fall während einer individuellen Behandlung unter Hypnose angewendet werden.  Jeder Patient erreicht eine andere Tiefe während der transaktionalen Hypnose.

Transaktionale Hypnose Ausbildung & Weiterbildung

Transaktionale Hypnose ist eine spezielle therapeutische Methode, die erlernbar ist. Sie eignet sich als Wissenserweiterung für verwandte medizinische Berufe, unter anderem zum Beispiel für Heilpraktiker, geistige Heiler, Ärzte und Coaches. Bei dieser Methode handelt es ich um die Anwendung gezielter Transaktionen, die während der Hypnose individuell abgestimmt auf den Patienten per Dialog angewendet werden.

In der Hypnose befindet sich ein Mensch tiefenentspannt in einem lediglich schlafähnlichen Zustand, sein komplettes Unterbewusstsein bleibt aufnahmefähig. Dadurch gelingt die Stimulanz notwendiger Energie zur Bekämpfung gesundheitlicher Defizite. Diese Aufgabe übernimmt der Therapeut mit der transaktionalen Hypnose.

Gedanken werden gebündelt

Sie bündelt Gedanken der Patienten und wirkt zielführend zur Lösung von Problematik unterschiedlicher Coleur. Vermeintliche Wirklichkeit und Realität werden vermischt. Das Bewusstsein des Patienten spaziert in die Vergangenheit oder in die Zukunft, diffuse Gedanken gewinnen an Klarheit. Als Ergebnis gewinnt er nach der Behandlung unter anderem Zuversicht, Energie und Lebensmut und Gelassenheit. Gedankliche Impulse, mittels der transaktionalen Hypnose, verändern beim Patienten auch die körperliche Befindlichkeit in eine positive Richtung.

Transaktionale Hypnose jetzt kompetent erlernen

Es wirdIhnen in der Ausbildung gezeigt, wie Sie Transaktionale Hypnose jetzt in dieser Ausbildung erlernen. Die Ausbildung ist einerseits möglich zum Hypnose-Therapeuten oder andererseits zum Hypnose-Master.

Beispiel: keinesfalls trockener Unterrichtsstoff

An beispielsweise sieben Wochenenden finden 84 Unterrichtseinheiten statt. Die Lehrmethode basiert auf der von dem Amerikaner Milton H. Erickson entwickelten Anwendungen. Es erwartet Sie keineswegs ein trockener Unterrichtsstoff. Mit Spaß in Kombination mit vielen praktischen Übungen erlernen Sie umfassend die transaktionale Hypnose. Das erste Wochenende gilt als Einführung, bereits zu diesem Zeitpunkt steht Ihnen ein Übungspartner zur Seite.


Heilpraktiker und Therapeuten Hypnotiseure Adressen


PLZ-Bereich 4

Adressen für Hypnotiseure


Alle Hypnotiseure

Erfahrungen mit Transaktionale Hypnose

Es liegen uns leider noch keine Bewertungen oder Erfahrungen vor. Machen Sie den Anfang! Sie bleiben dabei anonym. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und helfen anderen Patienten und Klienten. Vielen Dank!

Hinterlassen Sie Ihre Erfahrungen mit "Transaktionale Hypnose"

Seien Sie fair und höflich. Unangemessene, falsche oder beleidigende Bewertungen werden nicht akzeptiert und gelöscht.