GFK - Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg

(Gewaltfreie Kommunikation)

Eine Methode/Therapie aus der Kategorie Psychologie, Verhalten, Gespräch


Deutlich entdecken wir diese Ausprägung von Gewalt in unserer Sprache, wenn wir über andere Personen moralische Urteile fällen oder Vorwürfe aussprechen sowie, wenn wir damit konfrontiert werden. Mit dieser Sprache üben wir psychischen Druck auf andere und auch auf uns selbst aus, da wir uns auch selbst für Fehler verurteilen.

Warum gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Rosenberg (GFK)

Zunehmende Bedeutung gewinnt in der Arbeit, die von uns bewusst und unbewusst ausgedrückte, alltägliche Gewalt in der Kommunikation.

Deutlich entdecken wir diese Ausprägung von Gewalt in unserer Sprache, wenn wir über andere Personen moralische Urteile fällen oder Vorwürfe aussprechen sowie, wenn wir damit konfrontiert werden. Mit dieser Sprache üben wir psychischen Druck auf andere und auch auf uns selbst aus, da wir uns auch selbst für Fehler verurteilen. Diese Form der Kommunikation entfremdet uns von unserer natürlichen, einfühlsamen Natur. (vgl. Rosenberg 2002, S 31ff). Die Sprache ist daher der Indikator für die strukturelle Gewalt in unserer Haltung zum Leben.

Einige Untersuchungen belegen, dass hinter jeder Gewalt - ob in der Kommunikation zwischen Menschen oder in der Politik zwischen Nationalstaaten - „eine Art von Denken steht, die die Ursachen eines Konfliktes dem Fehlverhalten des Gegners zuschreibt“. (Rosenberg 2002, S. 33) Ein ausführlicher interpersonaler und interkultureller Diskurs über diese Denk- und Kommunikationsmuster, als die wesentlichen Verursacher der Konflikte sowohl im zwischenmenschlichen Bereich, als auch zwischen den Nationen, ist demnach überfällig. (Damit will ich den Einfluss von Macht und ökonomischen Interessen auf Konflikte zwischen den Nationen natürlich nicht leugnen.)

Konfliktlösung mit GFK - Gewaltfreie Kommunikation

In der Auseinandersetzung mit unseren Kommunikationsmustern können wir ein neues Verständnis für die Konflikte in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen und einen Weg der Konfliktlösung finden. Letztendlich geht es jedoch nicht nur um eine Veränderung auf der sprachlichen Ebene, sondern um die Entwicklung einer von Gewaltlosigkeit geprägten Lebenshaltung.

Das soll nicht als neuer Imperativ für die Lebensweise im Alltag missverstanden werden, denn ein solcher würde ebenfalls ein Moment der Gewalt beinhalten und in einer rigiden Anspruchshaltung münden. Einen Ausweg aus dem Dilemma finden wir nur in der Achtsamkeit.


Letzte Änderung: 21.06.2017

Autor/in und inhaltlich verantwortlich

Indikationen & Heilanzeigen

  • Beziehungsprobleme
  • Eheprobleme
  • Ehetherapie
  • Eifersucht
  • Erektionsstörungen
  • Frigidität
  • Keine Lust auf Sex
  • Keine Lust, zu reden
  • Kommunikation schlecht, ungenügend
  • Lustlosigkeit
  • Nicht mehr Reden
  • Nicht mehr Sprechen
  • Orgasmusprobleme
  • Paarprobleme
  • Paartherapie
  • Streit
  • Verachtung

Gewaltfreie Kommunikation Adressen

Premium Heilpraktiker, Therapeuten, Psychologen Gewaltfreie Kommunikation Adressen in Deutschland


PLZ-Bereich 3
PLZ-Bereich 6
PLZ-Bereich 7

Gewaltfreie Kommunikation Adressen in Deutschland

Gewaltfreie Kommunikation Videos


Alle Rechte und Pflichten des Textes "GFK - Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg" liegen beim Autor/den Autoren. Der Betreiber dieses Verzeichnisses übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus dem Gebrauch oder etwaigem Missbrauch der hier vorgestellten Methode GFK - Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg ergeben.

Neue und aktualisierte Therapien & Heilverfahren

Wir verwenden Cookies, um Anzeigen und Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Google für Analysen weiter. Wir geben Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Website an Partner für Werbung weiter. Diese führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details >

Verstanden